Montag, 5. Dezember 2016

kleine Nachlese

Wie stellt man sich einen Stand auf dem Weihnachtsmarkt vor? Büdchen oder Tische im freien, bei um die 0 Grad auch recht frisch. Und am Ende des Tages: Eisfüße...
Mein erster Weihnachtsmarkt hatte außer Tischen mit diesen nichts gemein! So warm und gemütlich hätte ich es mir in meinen kühnsten Träumen nicht vorgestellt. :-)
Ich durfte meinen Stand in einem alten Kuhstall aufbauen. Klingt etwas ungewöhnlich, ist aber unheimlich gemütlich. Neben der liebevollen Ausstattung hatte ich auch noch nettes Rahmenprogramm nebenher. Also mitten drin statt nur dabei. Es war wirklich schön!
Die Bilder sind nicht wirklich pralle, aber ohne Blitz war mehr nicht drin. :-)




Euch einen guten Wochenstart! Andrea

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen