Donnerstag, 25. August 2016

Trägerkleid mit Macken

Manchmal ist einfach der Wurm drinnen, vor allem wenn es stressig ist. Die Mail vom Probeplotten habe ich genau einen Tag vor der deadline gesehen!!!! Ich habe das Spamfach mehrfach durchstöbert... ich habe sie nicht gesehen, aber dann... 
Für ein Bild noch gut schaffbar. Ich hatte ja alle Folien bestellt und da, aber drei Bilder - hüffffff - das wird stressig. Denn nur fix schwarze Konturen auf ein Shirt-XY wollte ich nicht.
Daher habe ich auch das Kleid am deadline-Tag voll verhauen. Ich habe mittags zugeschnitten, um im Mittagsschlaf zu bügeln. Na ja ohne schlafendes Kind wird das eh nix. 
Dummerweise habe ich die Ärmel statt in Gr.98 in Gr.86 zugeschnitten. Auf der Folie, kopfüber und von links, sehen die zahlen sich so ähnlich..... grrrrrr

Ich habe dem Jersey einiges abverlangt und gut gedehnt angenäht. Da an der Länge nichts mehr zu zurren war, habe ich das Bündchen eben doppelt so lang zugeschnitten. Kleid gerettet und Bilder rechtzeitig noch abgeschickt. :-)






Euch einen ganz tollen und sonnigen Tag! Andrea


*Werbung*   Plotterdatei rainy-girl von emmapünktchen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen