Samstag, 18. Juni 2016

Unella Blomma

Habt ihr auch Schnitte die einmal genäht, für Jahre in Vergessenheit geraten?
Für mich ist es z.B. die Tunika von Unella Blomma. Die Shorts habe ich ab und an schon genäht, die Tunika war aber ein wirkliches Einzelstück. Nicht zu letzt, weil meine Tochter die Tunika auch wieder sehr lange getragen hat. Da es mir im Moment aber so richtig nach Baumwolle- vernähen ist, habe ich mich doch mal wieder an die Tunika gemacht. Ein geniales Projekt um mit meinem Schrägbandfüßchen warm zu werden. Denn hier geht richtig was drauf!


Wenn man mit den Händen etwas wendiger wird, kann man ein super Ergebnis erzielen. Sehr genau und akkurat. Vorallem spart man auch wahnsinnig Zeit. Denn es wird nur eine Naht gesetzt.
Der Einzige Nachteil für mich: er ist auf ein ganz bestimmtes Maß festgelegt. Zum Glück das Maß meiner 25m Rollen. :-)
Aber schlussendlich lässt sich sagen, so sauber hätte ich es über diese Strecke nie hinbekommen.






Ich muss wirklich mehr solche schlummernden Schnitte wecken. Da sieht man erst einmal, was alles möglich ist. :-)
Euch noch ein schönes Wochenende! Andrea

Kommentare:

  1. Wunderschön!! Dieser Schnitt liegt schon sooo lange hier und ich habe ihn nie genäht....Wie leider so viele....nach dem abpausen war ich erst mal raus aufgrund der vieeelen Einzelteile...Aber wenn ich das so sehe...Vielleicht hole ich ihn doch noch mal raus...LG Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uii Nicole, ich verstehe dich so gut. ich habe gestern Abend auch den Schnitt abgezeichnet, weil die Mäuse nicht geschlafen haben... Es hat schon einen Grund, warum es Schnitte gibt, die man viel näht und welche die ganz selten dran sind. :-)
      Dir einen schönen Abend! Andrea

      Löschen
  2. Ja leider geht es mir da auch so! Ich hab sogar sehr viele Schnitte die ich noch nie genäht hab! Aber ich nehme mir auch vor mal nicht immer nur das selbe zu nähen und "diese" Schnitte mal hervorzuholen!

    Liebe Grüße
    Silvia

    AntwortenLöschen