Mittwoch, 17. Dezember 2014

Was für die Socken

Heute möchte ich euch meine neuen Sockenfreunde vorstellen. Ja klar, es sind einfache grüne Kisten mit Name und Sockenbildchen... Aber für mich ist es so viel mehr. Aber nun von Anfang an.
Ich als Mama von vier Kindern bin überzeugt, es gibt ein paralleles Sockenuniversum!!! Ich besitze mindestens einen Wäschekorb randvoll mit einzelnen Socken. (Wer den passenden Zweiten dazu besitzt, darf sich gerne melden ;-)) Nirgends lässt sich die fehlende Hälfte finden. Manchmal ist es wirklich zum verzweifeln. Vorallem fängt der größte Spaß dann an, wenn im Korb passende gesucht werden. Ein echter Spaß für die ganze Familie (Großeltern nicht ausgenommen: hach Danke das ihr das immer wieder gerne für uns macht!)
Man ahnt nicht wie viele Ringelkombinationen es gibt, geschweige denn wie viele Schwarz- und Grautöne....


Und um genau dem Irrsinn ein wenig Einhalt zu gebieten, habe ich mir diese grünen Freunde gemacht. Dank des tollen Plotters, war auch die Beschriftung fix gemacht.
Nun hoffe ich nur, dass die fehlenden Socken vor Freude aus ihrem Versteck kommen.


Euch einen wunderschönen Abend! Ich werde mal weiter sortieren, es gibt doch kaum etwas entspannenderes... örggggg
Liebe Grüße! Andrea

Kommentare:

  1. Oh mann, das Sockenproblem! Ich glaube, das ist eines der großen Mysterien der Menschheit. Ich bin auch noch auf der Suche nach einer Lösung, damit sich die Socken nicht überall verteilen und immer klammheimlich einer verschwindet.
    Wenn Deine Methode Erfolg hat, dann musst Du mir das unbedingt sagen, dann versuch ichs auch :-)
    glg, Carmen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Juhuuuu es gibt noch mehr mit dem Problem ;-))) Ich werde euch auf jeden Fall berichten wie es weiter geht.
      Sei mir ganz lieb gegrüßt! Andrea

      Löschen
  2. Hi,hi....wie wundervoll geschrieben -bzw. beschrieben ....oooohhh ja! Wir haben auch so ein Sockenuniversum und ich habe gestern beschlossen meine "Einzelsockentasche", die im Bad hängt (JAA!! So was haben wir hier auch ;-)....)....schlicht zu zerschnibbeln und Sockenschlangen draus zu nähen...UND: für uns Erwachsene gab es letztes Jahr neue Socken und die alten wanderten in die "Putzlappen fürs Motorrad und co. Kiste"...) ..und zwar 2 verschiedene Sorten in EINER Farbe! UNI - Ohne verscheiden farbene Streifen.....Und DU glaubst gar nicht wieeee schnell ich jetzt mit dem Socken sortieren bin ;-)....Gacker...Liebe Grüße!! Hoffe Deine Boxen werden als wohliges Zu Hause der Socken akzeptiert und sie bleiben ;-) LG Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Oh ja, das kenne ich auch! Wer weiß, wo die verschollenen Socken alle sind!? Mein größtes Problem ist, dass wir alle vier die gleiche Sockengröße haben und fast alle Socken überwiegend dunkel sind. Die auseinanderzuhalten und der richtigen Person zuzuordnen ist meine wöchentliche Herausforderung. Ich habe schon den Vorschlag gemacht, alle Socken in eine große Kiste im Flur zu werfen und jeder nimmt sich, was er möchte. Das kam beim Rest der Familie leider irgendwie nicht so gut an :)
    Die Plotter-Idee mit den Kisten ist toll. Mein gutes Stück ist mittlerweile auch da *freu*. Mir fehlt momentan leider nur die Zeit für ein intensives Kennenlernen.
    LG,
    Ines

    AntwortenLöschen
  4. Ich oute mich jetzmal: Ich habe das Problem nicht! Vielleicht liegt es daran, das ich selber keine Socken trage, bzw. wenn dan Füsslinge und daran das ich ein Kind weniger habe?
    Aber deine Idee finde ich echt klasse: Wann verschwinden die Socken denn? ich sortiere immer schon beim Aufhängen...

    Liebe Grüße
    Sharon

    AntwortenLöschen