Mittwoch, 15. Oktober 2014

Amelie trifft Antonia

Im Herbst braucht es neue Kuschelkleider für die Mädels. Uns sicherlich kennt ihr auch das große Problem, es fehlt immer etwas zu drunterziehen. Ich finde es unheimlich schwer, schmal geschnittene Shirts "nur" für drunter zu nähen. Für meinen Geschmack zubbelt das ganze zu sehr.
Bei Bunte Nadel gibt es dafür eine spitzen Idee. Für Amelie lassen sich Ärmel und sogar Rollkragen basteln. Statt Leni-Ärmel habe ich die Antonia-Ärmel genommen. Die sind eher Körpernahgeschnitten. Als Abschluss habe ich sie mit Bündchengenäht, damit sitzen sie schön eng am Handgelenkt.




 Alles in allem funktioniert es prima und das Tochterkind ist oberglücklich! Vorallem der Rollkragen hat es mir angetan, das erspart glatt wieder die Halstücher. ;-)
Denn Jersey hat sich das Tochterkind bei unserem Hilc... Besuch im Sommer ausgesucht. Er ist super griffig und leuchtet wunderbar in der Herbstsonne. Nun noch ein paar bunte Leggins genäht und das Tochterkind ist wunderbar eingekleidet!


Seid lieb gegrüßt! Andrea


Kommentare:

  1. Beide Teilchen sind total süß! Vor allem der gepunktete Rolli, den könnte man glatt ohne alles anziehen.

    Bei uns ist "Shirt unter Kleid" aber leider total verpönt, egal wie körpernah das geschnitten ist. Ich muss also immer Langarmschnitte rauskramen. (Gibt's ja aber auch genügend tolle...)

    Liebe Grüße, Sophina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja da ist eben auch unser Problem, umso schöner finde ich es eben, dass sie Ärmel gleich am Kleid hängen!!! So hat das gezubbel ein Ende.
      Liebe Grüße! Andrea

      Löschen
  2. Genau das liegt bei mir gerade zum Zuschneiden auf dem Tisch...aus Eulen-Nicky mit Sanetta-Sweat-Ärmeln, allerdings ohne Rolli. Ich find's klasse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Immer zu, es ist absolut empfehlenswert und hat auch den Tragetest bestanden. Und mit dem tollen Sweat bestimmt super Klasse! Den horte ich auch immer bei mir! ;-)
      Liebe Grüße! Andrea

      Löschen