Montag, 19. Mai 2014

Fleißarbeit

Heute zeige ich euch die Globolirolle die ich für eine Bekannte genäht habe. Sie wünschte sich eine ganz eigene Globolirolle in der mindestens 120 Röhrchen platz haben. Das nenne ich mal eine sehr gut sortierte Hausapotheke, da kann ich mit meinen 64 Röhrchen einpacken. ;-)
Das Grundgerüst ist ein Platzdeckchen vom Möbelelch. Den süßen Baumwollstoff habe ich mit Volumenvlies zum Bügeln verstärkt, damit die Rolle etwas gepolstert ist.


Und dann kommt die absolute Fleißarbeit schlecht hin, der Gummi muss unterteilt werden. Urggggghhhhhh 140 mal vernähen drei Stiche und wieder vernähen. Puhhhh die Maschine hat lieb mitgemacht, ich hoffe sie hat das lange Bahnen nähen nicht verlernt. ;-)
Ich denke das Ergebnis lässt sich vorzeigen. (die Fädchen müssen natürlich noch weg)



Und eine andere Fleißarbeit noch hinterher. Ich habe für meine Kiste noch einen Stoß Halstücher genäht. Geht ruck zuck und sehen immer süß aus, außerdem sind sie sehr beliebt!


Einen schönen Tag! Andrea

Kommentare:

  1. Wow, das ist allerhand!

    Einfach immer in einem Rutsch runternähen, hätte einiges an Vernähen erspart ;-) Wir sind ja Anti-Globuliisten, aber jedem das seine.

    Liebe Grüße
    Sharon

    AntwortenLöschen