Freitag, 11. April 2014

Puschen

Heute gibt es mal wieder ein paar Puschen. Zum Einen brauchen meine Schneiderpuppen auch noch eine standesgemäße Kleidung und zum Zweiten wünschte sich meine Lieblings- Lausemaus Puschen für die Kita.
Fangen wir aber erst einmal mit Mini Puschis in Gr.19 an. Bestickt mit einen meiner Lieblingsmotiven aus Frl. Witt. Diemal ging das Sticken wie eine Eins. Daher habe ich gleich noch ein weiteres Paar bestickt. Schließlich wollen doch alle Puppen ausgestattet werden.


Und die Lausemaus wünschte sich ein Auto auf seine Puschen. Kein Problem, die Tante hat ja reichlich Stickmotive. ;-) 
Leider sieht man auf dem Bild den kleinen Rennfahrer ganz schlecht. Aber im Orginal ist er gut zu erkennen.
Genäht sind die Puschen in Gr.26. Aber sie erscheinen mir schon recht reichlich. Ich werde da mal ein paar Schuhe als Vergleich dagegen halten, dann wird es sich zeigen ob ich anständig gearbeitet habe. Die Puschen verschwinden nun samt Hoodie in der Hasenpost. Damit nächste Woche gesucht werden kann. ;-)


Seid lieb gegrüßt! Andrea

Kommentare:

  1. Die Puschen sind ja toll geworden! Schon lange möchte ich auch mal welche nähen. Nach welchem Schnittmuster hast du sie genäht?
    Beste Grüße
    NEstHerZ

    AntwortenLöschen
  2. Danke für deinen lieben Kommentar. Ich nähe meistens nach diesem Schnitt
    www.farbenmix.de/shop/Alle-Kreativ-Ebooks/bepuscht-fuer-die-Groessen-18-32-33-Kreativ-Ebook::8921.html
    Bei Klimperklein gibt es auch einen Schnitt.
    www.klimperklein.com/epages/63824791.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/63824791/Products/11
    Paulines Puschen fallen eher etwas schmaler aus. Beide E-Books sind aber absolut empfehlenswert.
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Traumhafte Puschen. Sind die eigentlich schwierig zu nähen? STudiere auch immer daran herum, aber trau mich nicht so. Leder nähen soll ja schwierig sein.

    Lg Zwirbeline

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würde sagen NEIN. Meine ersten Nähprojekte waren sogar Puschen gewesen. Wichtig ist bei den Dingern, dass man schönes weiches Leder hat z.B. von hier
      www.manu-faktur.eu/index.php?cat=c3_Lederzuschnitte-Lederzuschnitte.html&XTCsid=dgvli1quk3lismkod03it1qff4
      Das lässt sich wirklich gut verarbeiten. Ich habe mir angewöhnt mit Stylfix die Teile immer aufeinander zu "kleben" dann hat man ein wenig merh fingerfreiheit. Wichtig finde ich noch, dass man den ganzen Nähfuß auf dem Leder hat und mit der Nadel ganz rechts näht, Dann Transportiert es das Leder besser. Ich sehe gerade, es lässt sich doof erklären, Ich habe noch ein Paar an der Maschine liegen. Ich mache ein paar Bildchen und blogge euch die mal. Wer das eine Idee?
      LG Andrea

      Löschen
    2. Danke Dir. Ja das wäre eine supertolle Idee :-)
      Ich schleich schon so lange um das Ebook herum von Klimperklein aber trau mich nicht. Sonst liest man eher dass es schwierig ist. Aber ich finde ja selbstgenähte Puschen einfach sooooooo schön.

      Lg Zwirbeline

      Löschen