Dienstag, 4. März 2014

Auf den letzen Drücker

Hier kommt mein, ich komm eh nicht drum rum- auf den letzten Drücker- wenn es denn unbedingt sein muss- Faschingkostüm.
Ich bin wirklich ein riesengroßer Faschingsmuffel und somit gehören Kostüme auch nicht wirklich zu meinen Lieblings- Nähaufgaben. Zum Glück ist das Tochterkind auch gnädig mit mir. Sie wollte als Pippi gehen. Somit bin ich mit "nur" einer Schürze davon gekommen. Und die brauchte auch nur 20min.
T-Shirt von Papa, Socken von Mama und Leggins aus dem Schrank, fertig ist das Kind. Und ich habe wiedermal Fasching überlebt!!!! Und ab morgen wird wieder gefastet. Ordnung muss sein!


Zu guter Letzt zeige ich euch mal ein kleines Pimp-Projekt. Eine Bekannte von mir hatte diese Latzhose über. Vom Schnitt her erinnerte sie stark an die 90er Jahre. Die Beine waren eigenwillig pumpig geschnitten und auf der Tasche war ein eher liebloser Bärensticki. Die Hose war an sich fast wie neu, aber eben nicht schön. Daher ist sie mir, meinem Rollschneider und der Maschine zum Opfer gefallen, und das kam dabei heraus. Ich habe die Latzi auf Shortslänge gekürzt und neu eingefasst. Außerdem die Latztasche abgetrennt und mit neuem Sticki versehen. Durch die dusseligen Bleichmethoden sieht man aber nun wo die Tasche war. Aber mal ganz ehrlich, welchen Knopf mit Sabberschnute interessiert das im Sandkasten. ;-)
Nun ist sie auf jeden Fall für eine zweite Runde gut.



 Und damit geht es nun am zu den Mädels und den Jungs.
Seid lieb gegrüßt1 Andrea

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen