Donnerstag, 23. Januar 2014

was schlummert denn da so...

Vielleicht hat ja der eine oder andere von euch bei Spunkynelda die süße Idee gelesen, mal einen Blick in fremde Handtaschen zu werfen.
Hier kommt mein Beispiel für 4 fache Mama mit 2 Wickelkindern. Schön, stylisch, fraulich.... naja wohl eher nicht. Obwohl, auf Nagellack, Schminkgram usw, stehe ich ehe nicht, daher spiegelt der Inhalt mich ganz gut wieder. Praktisch, ein wenig peppig aber nicht zu viel.
Meine Hauptbegleiter sind und bleiben Wickeltasche und Spucktuch. Und weil wir so gerne beim Möbelschweden bummeln auch noch zwei Stiftchen. ;-) Tja so einfach, nüchtern aber praktisch.


 Aber die Hauptsache ist für mich immer noch die Tasche selbst. Diese Urshult habe ich wirklich schon lange. Ich trage sie super gerne und dank des Outdoorstoffes ist sie auch immer noch sehr ansehnlich. Eigentlich sieht sie noch fast so wie damals aus, als ich sie fertig genäht habe. So muss es doch sein. ;-)


Und das ist mein Geldbeutel. Ja er ist selber genäht, wenn auch nicht von mir. Ich habe ihn gegen Stoff eingetauscht und bin seit her sehr glücklich damit. Vorallem, weil ich das Geldbeutelnähen immer noch vor mir her schiebe. Irgendwann schaffe ich den Pfingstspatz Beutel auch mal noch.


Bis dahin schaffe ich meine Urshult zu RUMS, denn sie ist und bleibt nur für ich genäht.
Seid ganz lieb gegrüßt! Andrea

Kommentare:

  1. Dieser Taschenschnitt begegnet mir in letzter Zeit ganz oft. Deine Version ist richtig klasse geworden und der Inhalt ähnlich wie in in meinen Taschen, nur auf das Spucktuch darf ich verzichten.

    Der Geldbeutel war auch ein gelungener Tausch, wirklich zauberhaft.

    Herzliche Grüße
    Evelyn

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Katrin,
    oh die Taschen sind aber hübsch geworden. Leider kann ich nicht nähen ;-(
    Magst du sie denn bei meiner Revival-LinkParty zeigen? Würde mich riesig darüber freuen.

    Liebe Grüße und ein schönes Restwochenende,
    Simone

    AntwortenLöschen