Sonntag, 19. Januar 2014

Marika

Spunkyneldas neuster Streich heißt Marika. Herrliche Kleider waren ja schon hier und da zu sehen.
Nun habe ich es auch endlich geschafft eine Marika für unser großes Tochterkind zu nähen und das gane aus feinsten Lillestoffen. Super kuschelich weich...
Wer auf der Suche ist nach einem Schnitt für zarte Mädels der kann hier wirklich fündig machen. Marika ist sehr körpernah geschnitten und durch die langen Bündchen herrlich verspielt. An den Seiten ist jeweils eine Kordel zum raffen angebracht. Als Blickfang habe ich die Rafftunnel außen aufgenäht. Den Loopkragen habe ich ein wenig abgeändert. Statt der Kordel habe ich einen Gummi eingezogen. Die Idee habe ich hier gesehen und für super schön und praktisch befunden und glatt übernommen.
Das Kleid wurde glatt angezogen und für den morgigen Schultag parat gelegt. Also wiedermal voll ins Schwarze getroffen. Danke liebe Leene, du bist spitze!




 Und dann habe ich noch einen Wiegebeutel für meine Hebamme genäht. Sie bekam ja schon mal einen solchen Beutel und ist seit her super glücklich damit. Da aber solche Teilchen auch mal in die Wäsche müssen, durfte ich noch einen Beutel nachliefern. Wieder in neutraler Farbe gehalten, dafür aber mit süßen Motiv. Der Stoff ist Babybettwäsche vom Möbelschweden und zuckersüß. Ich hoffe ihr gefällt der Beutel genau so gut wie mir. ;-)



Seid lieb gegrüßt! Andrea

1 Kommentar:

  1. Oh ja, voll in´s Schwarze getroffen! Das Kleid sitzt wirklich prima:) Die Idee mit dem Gummizug finde ich auch gut. Muß ich mir merken, denn bei uns sind die Bänder andauernd raus weil man da ja immer so schön daran rumzippeln kann...
    Einen schönen Abend noch:)

    Viele liebe Grüße

    Katja

    AntwortenLöschen