Montag, 30. Dezember 2013

Viele Shirts...

Zum Jahresende gibt es heute noch ein paar Shirts auf die Augen. ich habe euch ja schon öfters von meinem Shirtproblem berichtet. Nun sind wir einigermaßen fündig geworden. Pepe passt! Welch eine Wohltat. Das "kleine" Bäuchlein ist gut verpackt und an den Armen ist gut Platz um sich zu bewegen.
Daher kommen ihr noch zwei Stück hinterher.




Für die Minimaus habe ich eine Zahra genäht. Ein kleines aber feines E-book (bei Farbenmix) für ein Wickelshirt. Ich habe den Schnitt bei Melly gesehen und war glatt verliebt. Unsere Maus muss aber erst noch richtig hineinwachsen. Aber bekanntlich geht das schneller, als es Mama lieb ist. ;-)



Und zu guter Letzt zeig ich euch mein kleines großes Projekt für die nächste Zeit. Spunkynelda hat ein herrliches E-book für ein Tragecover geschrieben. Und als Tragetuchmama ist das genau das Richtige für diese kalte Jahreszeit. Und damit das Cover nicht so dröge schwarz aussieht, habe ich ein wenig genähmalt. So sind wir gut zu erkennen oder?



Seid lieb gegrüßt! Andrea

Samstag, 28. Dezember 2013

Nachwuchsförderung

stand heute auf dem Programm. Im Hause Schnabeltierchen zog am Heiligen Abend ein neues Maschinchen ein, unter strahlenden Äuglein des Tochterkindes. Sie hat sich so lange eine eigene Maschine gewünscht, so das Mama nun doch nagegeben hatte. So ist meine Maschine weiter sicher. ;-)
Ganz stolz haben wir heute ausgepackt und ausprobiert. 


 Zuerst einmal hat sie alle Stiche durchprobiert und versucht gerade Nähte zu nähen. Gar nicht so einfach, vorallem wenn man Hände und Füße und Stoff gleichzeitig koordinieren muss. Aber sie schlägt sich wacker und hat schon große Pläne. Das Wolkenkissen steht ganz oben auf der Liste, dass wurde schon großzügig 5 Leuten versprochen. ;-)


Zuerst habe ich sie aber an ein TaTüTa herangeführt. Das ging auch schon ganz gut und so hat sie gleich noch eines für ihren Bruder hinterhergenäht. Damit war der erste Nähtag zufriedenstellend und wie ich finde, auch sehr erfolgreich.



Mal schauen ob ich euch bald auch so stolz meine neuen Werke zeigen kann, einiges liegt schon angefangen unter der Maschine.
Seid ganz lieb gegrüßt! Andrea

Samstag, 21. Dezember 2013

Los gehts

Die ersten Geschenke sind fertig. Zugegeben, es ist schon etwas spät dafür, aber immer noch rechtzeitig. Mein lieber Mann hat heute den Kinderdienst übernommen und ich konnte die Maschinen flitzen lassen. 
Dabei wurden gleich mal wieder zwei neue Schnitte versucht. Aber fangen wir mit der Unendlichen Geschichte Teil 3 an. Diesmal heißt er Pepe und ich hoffe, dass das Shirt diesmal passt. Vom ersten Blick her sieht es aber ganz gut. Ich habe mich mal an Ellenbogenpatches versucht. Mal schauen ob das Augenmaß hinhaut.



Für mein Patenkind habe ich eine Lina zu Weihnachten genäht. Ich habe das Bündchen an die normale Länge zusätzlich angenäht, da das Shirt sonst zu kurz wirkte. Das habe ich bei unserer Großen auch so genäht.


Für unsere Möhre habe ich eine Kerstin genäht. Die Möhre liebt Kleidchen und darüber solche süßen Jäckchen. Daher musste ich den Schnitt probieren. Ich habe mir aber überlegt, das nächste Mal den Schnitt ein wenig abzuwandeln und ihn mit Knopfleiste zu nähen. Das gefällt mir besser und Knuddelt nicht so sehr, vorallem wenn man dickere Stoffe wie Fleece nimmt.


Und zu guter letzt ein fixer Loop. Ruck zuck fertig aber immer wieder schön. Diesmal für einen Jungen Mann. Ja auch die Jungs kommen auf den Geschmack für kuscheliges. ;-)


Nun aber Schluss, euch ein gesegnetes Adventswochenende. Liebe Grüße! Andrea

Freitag, 20. Dezember 2013

Süße(r) es wird kalt...

Unter dem Motto könnten die Klamöttchen heute wohl laufen, auch wenn es noch gar nicht so kalt ist. (Worüber ich auch gar nicht so unglücklich bin ;-); ich bin und bleibe eine Frosthucke)
Den Anfang darf heute mal der Zwergenmann machen. Obwohl es sauschwer ist Fotos mit einem 1 1/2 Jährigen zu machen. Von stillhalten, herschauen oder gar Mütze auflassen ist da keine Spur. Aber umso knuffiger sind die Bilder und ich denke das Wichtigste ist zu erkennen.
Auch der Zwergenmann hat eine gefütterte Wendebindemütze bekommen. Im Urlaub habe ich zum Glück reichlich Teddyplüsch mitgebracht, damit kann reichlich gefüttert und gekuschelt werden.




 Und nun gibt es auch die Amelie zu sehen. Die Mini-Schwester Amelinchen hab ich euch ja schon gezeigt. Die Damen dürfen nun im Doppelpack gehen. Die Stickdatei ist so niedlich. Es ist schon dass eine Fadenfarbe so schön wirkt, damit geht auch das sticken schneller, wenn die Maschine nicht schon wieder solche Zicken machen würden. Ich musste sie gefühlt 100 mal starten um das Bild fertig zu bekommen. Grrrrr.... immer zu Weihnachten zickt das Maschinchen herum. Einfach nervig....


Entschuldigt bitte das Foto. Immer sieht man die Druckstellen vom Rahmen, aber ich bin noch nicht zum bügeln gekommen.
Seid lieb gegrüßt! Andrea

Mittwoch, 18. Dezember 2013

Lieblingskleid

Wenn liebe Freunde zu Besuch kommen, dann ist es mir immer eine ganz besonders große Freude sie mit einem kleinen Geschenk zu erfreuen, vorallem wenn es Nachwuchs gab. Gut, das ist schon ein Weilchen her, aber Geschenke gehen immer, man braucht dann nur die entsprechende Größe! ;-)
Für die kleine Dame habe ich ein Lieblingskleid genäht. Eine fixe Sache die aber wunderschön aussieht. Gemixt ist das Kleidchen aus herrlichem Stretchjeans und butterweichem Babycord. Genau richtig für kleine Weltenentdecker.
Damit kann man sich sicherlich auch auf der große Insel blicken lassen.



Euch einen schönen Abend! Andrea

Montag, 16. Dezember 2013

Nächster Versuch

diesmal mit Hilde. Ich habe schon so viele wunderbare Hildeshirts gesehen. Und bei Gr.92 ist es wirklich noch Resterverwertung. 
Zugegeben ich habe wild drauf hin gemixt, aber es ist auch "nur" ein erster Versuch.
Es sind zwar reichlich Teile zum zuschneiden und durch das absteppen geht es auch nicht Ruckzuck, aber es ist wirklich mal etwas anderes.
Nur für meinen Zwerg nicht wirklich. Klar mir dem Bäuchlein kann ich leben, aber die Arme sitzen so seltsam, dass es wirklich verknüddelt wirkt. 
Ich werde noch mal die ganzen Ottobre Zeitungen durchgehen. Die Schnitte fallen ja meist etwas weiter aus. Vielleicht liegt da ja unser Shirtglück, so schnell gebe ich nicht auf. ;-)




Liebe Grüße! Andrea

Samstag, 14. Dezember 2013

Na ja...

zugegeben, ein Schmalhans ist der Zwergenmann nun wirklich nicht. Grrrrr... aber so kann der Zwerg nun wirklich nicht herumlaufen. Ich werde da wohl oder Übel noch mal nachbessern und einen anderen Schnitt suchen. Eigentlich schade, denn den Schmalhans mag ich ganz gern.






Außerdem sind bei uns Blumenwölkchen aufgezogen. Unsere Möhre ist zum Geburtstag eingeladen und hat (wieder) ein Namenskissen ausgesucht. Damit es nicht langweilig wird, haben wir ein neues Kissen versucht.
Gesehen habe ich den Schnitt auf dieser wunderbaren Seite. So viele herrliche Ideen für Kinder. Idee Nr.1 ist also abgearbeitet, weitere Ideen folgen dann nach Weihnachten....
 

Ich wünsche euch einen gesegneten 3.Advent. Seid lieb gegrüßt! Andrea

Freitag, 13. Dezember 2013

Weihnachtskleidchen

So langsam komme ich auch dazu, die kleineren Dinge für Weihnachten in Angriff zu nehmen. In den letzten Tagen habe ich nur Schnitte abgezeichnet und zugeschnitten. Damit es hoffentlich etwas schneller beim nähen geht.
Den Anfang macht dieses zuckersüße Amelinchen in Gr.62/68 für unsere Babymaus.
Ich habe für die Mädels einen herrlich kuscheligen Sweat in Beere bestellt. Hauptsächlich sollte es eine Amelie für die Große werden. Da aber noch genug über war, hat es auch für ein Amelinchen gereicht. Nun können die Damen im Partnerlook gehen. Die Amelie folgt dann noch, aber da bin ich mit dem Sticken heute gerade so fertig geworden.



 Außerdem habe ich endlich die Schlafihosen in Angriff genommen. Genäht habe ich nach dem Farbenmixschnitt Gute Nacht. Die Schlafihose kann aus Baumwolle genäht werden.
Nur ist mir gerade schleierhaft, warum es eher Bermuda Hosen daraus wurden. Eigentlich soll ja nur bei der Bundstreifenvariante der Schnitt gekürzt werden....
Ich werde mich da noch mal schlau machen und bei den nächsten Hosen eben noch einen extra Saum zuschneiden.



Nun werde ich mich den nächsten Schnitten widmen. Denn der Zwergenmann braucht dringend Shirts und Pullis.
Euch nun ein wunderschönes Adventswochenende! Liebe Grüße! Andrea

Dienstag, 10. Dezember 2013

Noch einer,

weil es doch so schön ist. Diesmal ist der Elfenstiefel ein ganzes Stück kleiner.
Diesen Stiefel habe ich auch wieder gefüttert und zwar mit Spüllappen. Die sind für solche Projekte wohl wirklich am Besten. Der Stoff ist so schön verstärkt, lässt sich aber trotzdem noch gut wenden.

Liebe Grüße! Andrea

Montag, 9. Dezember 2013

Wintermützchen

für unsere Minimaus.
Heute morgen habe ich mir ein paar Minuten gemopst um unserer Zwergendame endlich eine Wintermütze zu nähen. Wie so oft und vorallem so gerne den tollen Schnitt von Pauline. Diesmal habe ich ihn innen mit Teddy gefüttert, damit es schön warm an den Ohren wird. Ich habe eine knappe Größe reichlicher genäht. Zum einen, weil der Teddy doch recht dick ist und zum anderen wollen wir ein Weilchen etwas davon haben. Schließlich habe ich eines meiner Streichelstöffchen angeschnitten. Der Rest soll eigentlich für mich sein, mal schauen ob es etwas tragbares wird.





Euch noch einen schönen Abend! Andrea

Donnerstag, 5. Dezember 2013

Auf den letzten Drücker

noch schnell die Elfestiefel oder Nikolaussocken ;-) für meine lieben Mäuse. Das wir es ja bekanntlich schlichter mögen, ganz einfach in blau und rot gepunktet.Für die Damen und Herren jeweils gleich, damit es kein gezerre um den schönsten Stoff gibt.


Und weil wir gerade dabei sind noch schnell ein Stiefel mit Hündchen hinter her. Ich denke da hat der Nikolaus heute Nacht gut zu tun.


Zu guter Letzt noch ein Klassiker. Eulen....
Ich dachte ja, dass sie langsam aber sicher ihre Hochphase hatten, doch hier auf dem platten Land sind sie doch noch recht begehrt. Nun können sie herrlich kuschelig die Damenwelt wärmen. 

Ich wünsche euch morgen einen fleißigen und lieben Nikolaus.
Seid lieb gegrüßt! Andrea

Montag, 2. Dezember 2013

Elfenstiefel und Größenerfahrungen

Auf die Schnelle gibt es heute "nur" einen Elfenstiefel. Durch unser Krankenlager ist gar nichts fertig geworden. Aber da Nikolaus nicht mehr weit ist musste ich heute in die Puschen kommen und für ein kleines Mädchen noch einen Stiefel nähen. Dabei habe ich den Elfenstiefel ausprobiert. Der Schnitt ist schön einfach und lässt sich so nach Herzenslust betüddeln. Ich habe den Stiefel innen mit Bodenputztüchern gefüttert. Das war dann doch etwas zu viel des Guten. Spüllappen reichen vollkommen aus. Aber ohne Fütterung steht der Stiefel nicht so schön. Für den nächsten Stiefel werde ich es mir merken.

  
Und nun noch etwas zu unserer momentanen Babyklamotte. Größenangaben sind ja immer eine unsichere Sache. Der eine hat schmale zarte Kinder, der andere etwas kräftigere Kinder. Und nur weil sie gleich groß sind, passen sie noch lange nicht in die selben Klamöttchen. 
Ich habe meine Großen vor kurzem vermessen. Entweder ich bin echt zu dusselig dazu, oder meine Kinder liegen zwischen Größe 92 und 146.Daher einige Gedanken zu Babyschnitten, vielleicht nützte es euch etwas.
Ich habe für unsere Maus verschieden Schnitte genäht. Die Zwergenverpackung von Farbenmix fällt immer sehr reichlich aus. Die Shirts in Gr. 50/56 passen nun richtig gut. Unsere Maus hat nach reichlich 8 Wochen und ca. 4,5kg die Größe dafür. Unser Zwergenmann jedoch hatte das ganze von Geburt an angehabt. (Er war halt da bereits in dieser Liga ;-)
Die Latzhosen und Shirts von Klimperklein sind auch recht reichlich berechnet. Die Hosen passen und noch nicht richtig. Vorallem in der Weite hat die Maus zu tun sie auszufüllen. Wenn jemand aber ein Stoffwindel-Kindel hat, das eher schmal gebaut ist, kann mit dem Schnitt sicher lange glücklich sein.  


Pumphosen vom Milchmonster passen größengerecht recht gut.  Vorallem die Bündchen können die Hose sehr variabel gestalten. Je länger sie zugeschnitten werden, um so länger kann die Hose passen.
Zu guter Letzt die Regenbogenbodys, unsere Lieblinge. Schnabelinas Schnitt fällt eher knapp aus. Hier kann die Maus schon die 62 gebrauchen. Generell nähe ich Schnabelinas Schnitte eher eine  Größe größer. Denn oftmals hat es in der momentanen Größe nicht ganz gereicht und bei den schönen Stoffen und der Arbeit ist es doch schade, wenn sie nur ein paar mal angezogen werden können.
Puhhh das war nun eine Menge. Nun aber einen schönen Abend! Seid lieb gegrüßt! Andrea