Dienstag, 19. November 2013

Lieblingstunika

Meine Tochter und die Tunikaschnitte. Es ist wirklich eine unendliche Geschichte. Ich suche immer noch nach dem Schnitt schlecht hin, der der Möhre super passt und ihr auch steht, denn sie liebt Tunikas so sehr. Da die Ottobreschnitte wie gewohnt doch wieder zu reichlich waren, habe ich es mit der Lieblingstunika der Erbsenprinzessin versucht. eigentlich geht der Schnitt nur bis Größe 122 aber ich habe mir das E-Book trotzdem gekauft. Schließlich kommt die Minimaus ja noch nach und da lohnt es sich auch wieder solche Schnitte zu kaufen. 
Weil unsere Möhre eher sehr schlank ist, war mir die 122 ganz recht. Höchstens die Ärmel etwas verlängern, dann könnte das hinkommen. Gesagt getan, die Ärmel sitzen super, nur der Rest sieht reichlich seltsam aus. Alles schlackert und zuppelt an ihr herum.



 Den Ausschnitt habe ich mit Gummifaltband eingefasst, damit der Jersey Spannung bekommt. Es ist zwar etwas Frimmelarbeit, aber es funktioniert wirklich gut.
Das einzig gute an dem Stück, der Möhre gefällt es trotzdem und die Tunika ist schön kuschelweich. Die Stoffe hat sie sich persönlich zurecht gelegt und auch gleich weitere Wünsche geäußert. Nur gut das Weihnachten vor der Tür steht, dann weiß Mama schon was Kind will. ;-)



Ich werde mich dann doch wieder an die Ottobretunika wagen und an ihr etwas herumschneiden. Irgendwann wird schon der richtige Schnitt kommen.

Euch noch einen schönen Abend! 
Andrea

Kommentare:

  1. Die Lieblingstunika hab ich auch für meine Tochter genäht und obwohl sie nicht ganz so ein Schmalhans ist sieht das bei ihr auch so aus, sehr Schade, die ist echt weit geschnitten!

    glg silvia

    AntwortenLöschen
  2. Schultern und Ärmel sitzen gut. Der Rest ist arg weit, da gebe ich Dir Recht *tröst*!
    Bei unsere Madame durfte ich ja (fast) immer den Stoff noch 1cm zum Bruch dazugeben, da müßte es doch eigentlich auch andersrum funktionieren?! Die Schulterpartie hinten scheint ja auch noch ein bisschen Luft zu haben. Läßt sich der Schnitt nicht einfach 1cm aus dem Bruch rausschieben und das ganze bis auf die Schulternähte ohne NZ schneiden? Wäre doch vielleicht einen Versuch wert und wie gesagt, was weiter geht, geht doch eigentlich auch enger...
    Von den Stöffchen und den Farben aber superschön anzusehen, auch mit dem kleinen Fuchs vorne - süß:)

    Viele liebe Grüße

    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super, danke für deinen Tipp, das werde ich mal vwesuchen.Warum Frau nicht auch mal auf so eine Idee kommen kann. ;-)
      LG Andrea

      Löschen