Sonntag, 17. November 2013

Kennt ihr schon Fin?

Nein, da dann wird es Zeit. Spunkynelda hat einen tollen Hosenschnitt erdacht und ich durfte ihn mit testen. Fin ist eine gefütterte Hose die aus festen Stoffen sowie aus dehnbaren Stoffen genäht werden kann. Auch Mamas mit schmalen Kindern kommen da auf ihre Kosten. 
Ich habe mich bisher vor gefütterten Hosen wirklich gedrückt, aber Leene hat eine tolle Variante gefunden, bei der auch Anfänger tolle Hosen hinbekommen. Ich bin immer noch begeistert wie einfach es gehen kann. ;-)




 Ich habe meine Hose aus Jeans genäht, den ich auf dem Stoffmarkt ergattert hatte. Leider gab es da nur noch den einen Coupon davon und nun ist er auch fast alle.
Innen ist die Hose mit Flanell gefüttert und somit herrlich kuschelig und warm. Und weil es eine Herbsthose ist, habe ich noch Reflektorpaspel und -Band ausgekramt. Hier bekommt ihr die herrlichsten Zutaten für Outdoorprojekte.



Wenn es die Zeit zulässt wir der große Bär auch noch eine bekommen, denn warme Hosen sind jetzt gerade richtig, oder? ;-)

Euch noch einen schönen Abend. Ich bringe die Hose noch schnell zu Made4Boys und dann die Zwergenmaus ins Bett,
Seid lieb gegrüßt! Andrea

1 Kommentar:

  1. oh, die sieht ja toll aus.
    für hosennachschub muss ich auch noch sorgen.

    AntwortenLöschen