Dienstag, 22. Oktober 2013

Lieblingskleid

Es gibt Schnitte, die gefallen mir auf Anhieb so gut, dass sie mir immer wieder im Kopf herumgeistern. Genau so ging es mir mit diesem Schnitt. Ich habe ihn schon oft in den verschiedensten Blogs gesehen, wusste aber nicht wo man den Schnitt bekommt. 
Frau stellt sich manchmal ja etwas dusselig an. Ich dachte immer, das es das Lieblingskleid der jeweiligen Näherinnen und Trägerinnen sei. Ähmmm ja, bis mir eine ganze Kerzenfabrik aufging. So, nach dem wir das auch wissen konnte der Schnitt auch besorgt werden. Getestet habe ich ihn nun für ein kleines Mädchen, dem wir noch ein Willkommensgeschenk schuldig sind. ;-)


 Genäht habe ich es in Größe 86, damit es auf jeden Fall noch ein Weilchen passt. Dummerweise habe ich das falsche Größenlabel eingenäht. Grrrrrr........ aber gut, nun ist es einmal so.



 Ein anderes kleines Kerlchen bekommt von uns eine Wendebindemütze, da ich weiß, dass seine Mama den Schnitt ganz gerne hat.


 Und für unsere kleine Maus gab es noch einen schnellen Body, der eine Weile lieblos im Nähzimmer herumlungerte. Mit diesen Teilen habe ich einige Rester aus der Kiste verwurschteln können. Ich kann mich aber wirklich schlecht von Stoffen trennen... ;-)


Seid lieb gegrüßt! Andrea

Montag, 21. Oktober 2013

Schmalhans

ist Heute mal kein Küchenchef sondern kommt als Krokofänger daher. 
Ich habe euch ja schon erzählt, dass ich ein tollen Shirtschnitt für schmale Kinder gefunden habe.
Und endlich habe ich das erste Shirt nach dem Schnitt Schmalhans fertig bekommen. Und ich bin wirklich begeistert und schwer angetan. Es ist ein schlichtes Shirt ohne viel Schnickschnack, aber eben gerade das Richtige für alle Tage, für drunter.... 
Es fällt in der Länge auch schön reichlich aus, damit es auch ein Weilchen mitwachsen kann. 
Zugegeben, unsere Locke war nie das schmalste und zarteste Kind, aber in der letzten Zeit hat er sich unheimlich herausgewachsen. Nun kann er super gut schmale Shirts tragen. Irgendwie kommt er wohl doch noch nach seiner Schwester, aber so lassen sich die Schnitte wenigstens für alle Kinder nutzen, was auch seine Vorteile hat. Gut, nur der Zwergenmann würde Momentan wie eine kleine Wurst in der Pelle aussehen. Er trägt seinen Babyspeck noch ein Weilchen stolz durch die Welt, bis der nächste Wachstumsschub kommt. ;-)




Wenn die Zwergendame des Hauses mitspielt, werde ich mal noch ein paar Shirts für den Herbst und Winter nähen, denn die könnten gerade gute Dienste tun.
Euch noch einen schönen Abend! Andrea

Donnerstag, 17. Oktober 2013

Kleine Puschen

für einen kleinen Mann zur Taufe. Auf Wunsch der Patentante in Blau und mit Namen des Täuflings. Da der kleine Herr reichlich wächst haben wir und sicherheitshalber für eine etwas größere Größe entschieden. Damit er auch ganz viel davon hat.
Genäht habe ich wieder nach Klimperkleins E-Book. Ich habe es aber von vorn herein großzügiger zugeschnitten. Pauline hat ja wunderbar erklärt, wie der Schnitt angepasst werden kann. Und das funktioniert wunderbar. Also alle die sich bisher noch nicht getraut haben: damit geht wirklich nix schief und Pauline hat ganz tolle Motive mitgeliefert, damit jede Pusche zum Hingucker wird.



Einen schönen Abend! Andrea

Dienstag, 15. Oktober 2013

"Hoodie"

für die Locke! Da es doch langsam aber sicher recht frisch wird, brauchen auch wir noch ein paar Kuschelteilchen. Und Hoodies sind doch gerade richtig für kühle Wochenendlümmeleien.
Es bleibt nur immer das leidige Problem: bei den meisten Hoodie-Schnittmustern passen meine Kinder mit den Köpfen nicht durch den Halsausschnitt und wenn es passt, sind meistens die Pullis viel zu weit. Nun habe ich mich mal wieder durch Dawanda gewühlt und diesen Schnitt gefunden. Genäht habe ich in in Gr. 116. Der Pulli fällt eher schmal aus, hat aber eine herrlich große Kapuze. Für kräftige Kinder sollte aber eher eine Nummer reichlicher genäht werden, ansonsten wird es an den Armen zu eng (zumindest bei Sweat wie hier). Bei uns sitzt es aber wunderbar.




Mein großes Problem bleiben aber die Bauchtaschen. Ich bekomme die Nähte einfach nicht sauber und schön hin. Ich hoffe, beim nächsten Hoodie wird es schöner.
Und weil es Herbst ist, sind auch ganz viele Herbststickies auf dem Hoodie gelandet. ;-)



Euch noch einen schönen Abend! Andrea


Montag, 14. Oktober 2013

Schlicht und einfach

für unten drunter. Da meine Möhre ja momentan total auf Tuniken steht, braucht sie immer auch Langarmshirts für drunter. Da muss es nicht unbedingt der tollste Musterstoff sein, da tun es genau so gut schlichtere Jersey´s. Die Lina ist einfach gemixt und auf Wunsch des Tochterkindes mit Sticki aufgehübscht. 


Ich habe endlich einen Schnitt gefunden, der extra für schlanke Kinder konzipiert wurde. Zusammengeklebt habe ich ihn schon, nun muss er nur noch zugeschnitten und genäht werden. Dann geht es hier weiter mit Langarmshirts für den Herbst und Winter. Aber dank der Zwerge, geht hier alles noch immer etwas langsamer vorwärts. Aber nach und nach wird ja doch noch etwas fertig. ;-)
Euch noch einen schönen Abend! Andrea

Donnerstag, 10. Oktober 2013

Heute "nur" getragenes

Nach dem die Maus langsam aber sicher auch in ihre Sachen wächst, können wir auch die Werke auch am Model zeigen. Den Anfang macht unser absoluter Liebling: die Wendebindemütze nach Klimperklein. Diese Mützen sitzen wirklich perfekt auf kleinen Babyköpfchen. Ich möchte sie wirklich nicht missen. 
Und die Mini-Frida passt immer noch wunderbar und wird ganz viel getragen. Der Sweat ist so herrlich kuschelig. 


Euch noch einen schönen Abend! Andrea

Montag, 7. Oktober 2013

Etwas später,

aber das hat sich die kleine Dame selber zuzuschreiben. ;-) Die Puckdecke hatte ich ja schon zugeschnitten und zusammengenäht. Nun fehlte nur noch die Fütterung und Rückseite. Das habe ich mir heute vorgenommen und zum Glück auch fertig bekommen. Die Vorderseite ist aus Riley Blake Stöffchen und Restern entstanden. Innen habe ich die Decke mit einer ganz einfachen und super günstigen Steppdecke vom Möbelschweden gefüttert. Nur bei der Rückseite habe ich mich etwas schwer getan. Ich habe dann kurzer Hand etwas vom butterweichen Sanetta Sweat genommen. Jetzt ist die Decke herrlich kuschelig und weich. Und weil die Maus es gepuckt am liebsten hat, wird sie ganz fleißig eingewickelt, damit sie schön warm ist.

  
Die letzten Shirts in Größe 50/56 sind auch in den letzten Tagen fertig geworden. Es ist schon schön, wenn kleine Stoffrestchen eine tolle Bestimmung bekommen. Und hier ist auch ein kleines Tragebildchen von den Bodys. Die werden uns sicherlich länger halten als bei dem großen Zwergenmann. ;-)



Und noch mehr Stofffetzen haben es zu Babylegs oder Ministulpen gebracht. Die Standen ja schon lange auf meiner Wunschliste. Wir haben alle unsere Kinder viel im Tuch getragen und ich hoffe mit der Zwergenmaus wird es genau so. Damit sie auch jetzt bei den Temperaturen warme Beinchen hat, mussten solche süßen Babylegs her. Der erste Versuch sitzt schon ganz gut. Ich werde noch mehr nähen, vorallem gleich in weiteren Größen, damit wir auch über den Winter kommen. Vielleicht interessiert sich ja noch jemand dafür. Ich werde ein paar Bildchen mitknipsen und euch die Maße austüfteln. Vielleicht kann es ja der eine oder andere gebrauchen.



Euch noch einen schönen Abend! Andrea

Freitag, 4. Oktober 2013

Aber nun wirklich für Mädchen

als Wiedergutmachung für alle blauen Sachen hat die Zwergenmaus heute ganz viel Mädchensachen bekommen, zugeschnitten ist sogar noch mehr. Nun kann man sie auch als kleine Dame erkennen. Nun zahlen sich alle kleinen Stoffrester der Möhre aus, die teils schon Jahre auf ihre Verwendung warten. Hach es ist schon schön, dass so kleine Teile wenig Material bedürfen. 


Am meisten fehlen uns  noch Shirts und Bodys, denn die werden doch gerne mal vollgespuckt. Mit Hosen reichen wir da besser. 
Genäht habe ich je zwei Shirt´s aus der Zwergenverpackung in Größe 50/56 und zwei Regenbogenbodys in Größe 56.  Zwei Shirts und ein Body folgen wenn mir meine lieben Mäuse etwas Zeit lassen. 


Euch noch einen schönen Abend! Andrea

Dienstag, 1. Oktober 2013

Manchmal kommt es anders

als man denkt. Ja wer kennt das nicht. Diesmal hat es uns eiskalt erwischt. Meine schöne Planung der Nähprojekte wurde eiskalt über den Haufen geworfen, aber ich habe es doch noch irgendwie fertig gebracht.
Das Kinder sich aber auch nie an Termine halten können, es ist doch nicht zu fassen. ;-)
Nun muss es an der Maschine erst einmal etwas langsamer zugehen, auch wenn schon wieder ein großer Stapel Minisachen  bereit liegt. 
Aber zu erst noch schnell ein Kissen, dass für eine kleine Dame gewünscht wurde. Es ist ein ganz schlichtes Namenskissen geworden, das aber eine Besonderheit hat. Es sollte unbedingt ein Waschetikett außen an der Seite hängen. Denn die Süße liebt es, beim einschlafen, daran zuspielen . Zum Glück hatte ich von hier einige davon da. Bisher habe ich sie noch gar nicht weiter verarbeitet. Aber irgendwann kommt doch die große Stunde des Lagermaterials.


 Außerdem haben wir unserm zukünftigen Patenkind noch ein kleines (extrem verspätetes) Willkommensgeschenk überreicht. Eine Wendebindezipfelmütze (nach Klimperklein) mit passendem Halstuch. Jetzt für den herbst aus herrlich weichem Stretchsweat und Interlock. Hach der Sweat ist einfach zum knuddeln weich. Schade das er doch langsam zur neige geht im Regal.


Außerdem bekommt der kleine Mann noch Puschen. Ich musste den Schnitt von Klimperklein doch noch mal auf breitere Füßchen anpassen. Ich finde den Schnitt und vorallem die Anleitung super, aber er fällt halt wirklich recht schmal aus und ist ohne anpassen für uns einfach zu eng. Aber Pauline erklärt wunderbar, wie man es richtig macht, damit es auf alle Fälle stimmt.


Und nun der Grund der Ruhe. Diese kleine Dame hat doch vieles hier durcheinandergewirbelt und Mama vor eine echte Herausforderung gestellt. Unsere Maus ist wahrlich eine zarte Dame. Selbst die Milchmonster Frida in Gr. 50 ist reichlich und die Zwergenverpackungsshirts sind viel zu weit. Auch meine Bodys schlackern noch. Damit habe ich nun wirklich nicht gerechnet. Ein so zartes Kind hatten wir wirklich noch nicht und somit auch keine Mini-Klamöttchen. Auch das genähte von mir ist auf eher größer ausgelegt. Nun habe ich noch schnell einen Stapel Mini-Klamöttchen zugeschnitten, damit das Fräulein etwas passendes bekommt.


Euch noch einen schönen Tag! Andrea