Donnerstag, 25. April 2013

Klein Fehmarn

für die Locke. Mittlerweile ist es wirklich schwierig geworden, die passende Jacke zum Wetter zu finden. Unsere sind oft zu warm, daher habe ich heute noch eine dünne Jacke für die Kita genäht. Ich mag den Fehmarn schnitt sehr, auch wenn man ihn wie so manchen FM-Schnitt verlängern muss.
Diesmal habe ich die Vorder-und Rückenteil so wie die Ärmel um 4cm verlängert (und dann die Nahtzugabe hinzugefügt). Die Ärmel bekamen nur ein schmales Bündchen, das finde ich bei der Jacke etwas flotter.
Das regenabweisende Material ist von extremtextil. Daher habe ich die Stickis vorher auch Filz gestickt, damit nicht zu viele Einstiche die Schutzschicht zerstechen.
Für den Hals habe ich schnell einen kleinen Schutz gebastelt. Ich habe so einen zwar noch nie genäht, aber scheinbar habe ich ganz gut gelegen.




 Und für die Möhre gab es noch eine Zoe. T-Shirts kann man im Sommer eh nie genug haben. Und dabei konnte ich endlich das Monatsfreebie von der Freebiechallenge sticken. Ich finde die Sonnenidee so Klasse. Zwar wirkt es auf den Fotos nicht so schön, aber es passt herrlich zu einem Sommershirt. Und das Tochterkind ist hochauf zufrieden. Sie hat gleich das Outfit für morgen geplant. Also da hat doch Mama wirklich ganze Arbeit geleistet. ;-)



Euch noch einen schönen Abend! Andrea

Dienstag, 23. April 2013

ganz schön verklimperkleint

gehts es heute hier zu. Nach dem ich versucht habe den Zwerg eine seiner neuen Hosen an zuziehen musste ich einfach einsehen, dass aus festen Stoffen die Milchmonsterhose in Gr.80 einfach nicht passt. Ach wie schade, na ja vielleicht wandert sie ja mit auf den Markt.
Aber ich habe den Anlass genutzt, um noch eine Sweat-Latzhose hinterher zuschieben. Da kann ich sichergehen dass die Größe 80 auch noch passt. 
Ich habe sie in in einem für Jungs ganz ungewöhnlichem gelb genäht. Den Sommersweat hatte ich noch von Hilco. Die inneren Belege und die Beinbündchen sind aus gestreiften Feinripp. Das dehnt sich sehr schön uns sieht peppig auf. 
Vielleicht reicht der Rest vom Stoff noch für einen Hoody, wenn ich etwas mixe.


Und da die liebe Pauline pünktlich zu meinem Mützenproblem auch den passenden Schnitt gebastelt hat, gab es noch eine knallige Wendebindemütze dazu. Die ist auch so herrlich schnell fertig. Und der Sandkastentest hat ergeben: die Mütze bleibt auf dem Kopf! Juhhhhuuuu ich habe gewonnen. ;-)


Euch noch einen schönen Abend! Seid lieb gegrüßt! Andrea

Freitag, 19. April 2013

Was geht mit einer Jeans?

Ich habe vor kurzen zwei Hosen überlassen bekommen zum ausschlachten. Vielleicht könnte man ja aus dem Stoff noch etwas machen. Und ob man kann! Ich habe aus eine Männerjeans eine Milchmonster Pumphose und zwei Jeanstaschen bekommen. Und das Oberteil der Hose ist noch da, vielleicht könnte man da ja auch noch eine witzige Tasche nähen. 
In Größe 80 haben die Schnittteile genau in der Breite gepasst, um die dicken Seitennähte zu umgehen. Die Unteren Beinstreifen haben dann gut für die Täschlein gereicht. Ich sollte viel mehr Ausschau halten nach alten Jeans, die Stoffe haben durch viele Waschgänge etwas wirklich besonderes im Griff.



 Und aus der Zweiten Hose (3/4Lang) habe ich auch noch eine bekommen. Es war eine Umstandshose der Patentante. Somit wurde farblich das Bündchen quasi mitgeliefert. Nur die Taschen habe ich gesondert "gebraucht". Ich denke alles in allem ein tolles Projekt, das viel Lust auf mehr macht.


Und dann wollte ich euch noch dieses Mützchen zeigen. Das habe ich vor einem Jahr genäht. Bisher hat es keinem Kind gepasst. Nun ist aber die Zeit gekommen und der Zwerg kann sie endlich tragen, wenn er nur wöllte. Ich habe für das Bild 3 Anläufe gebraucht. Momentan sieht er es überhaupt nicht ein etwas auf dem Kopf zu lassen. Dumm nur bei der herrlichen Sonne und dem schönen hellen Babyhaar, ;-(



Ich muss also dringend noch etwas zum Schnüren nachlegen, vielleicht habe ich dann eine kleine Chance.

Macht euch noch einen schönen Abend! Andrea

Donnerstag, 18. April 2013

Marktteilchen

Langsam aber sicher rückt Pfingsten ja doch näher. Und ich habe immer noch einiges auf meiner Liste stehe, was ich gerne mitnehmen würde.
Für die Damen gibt es noch ein paar Kopftücher. Wieder ganz un-rosa aber herrlich sommerlich frisch und bunt. Die Kanten habe ich wieder mit dem Rollsaumfuß genäht. Und ja, die Kanten liegen nach oben hin. Mir gefällt es so besser, denn so erscheint ein hübscher farblicher Kontrast.



 Für die Herren oder auch Damen die es eher sportlich mögen, noch ein paar Beanies die schon ein Weilchen zugeschnitten lagern.

Aber auch die Zwergenfront kommt nicht zu kurz. Ich habe noch ein paar Spucktücher genäht. Diesmal aus Flanell und Molton. Das ist herrlich weich und saugt auch gut.


Da mein lieber Mann schnell ein Geschenk brauchte ist wieder ein Leseknochen abhanden gekommen. Da habe ich heute noch schnell eines genäht um den Bestand zu sichern. ;-)


Und zu guter letzt noch ein kleiner Auftrag für ein Taufgeschenk. Ich hoffe Patentante, Mama und Kind gefällt es. 


So genießt mir heute noch mal die herrliche Wärme bevor die Kälte zurück kommt.
Seid lieb gegrüßt! Andrea

Dienstag, 16. April 2013

Neue Zwergenmode

ist heute der Maschine entschlüpft. Das Zwerge aber auch immer so schnell wachsen müssen. ;-) Na gut, ich beschwere mich ja gar nicht, so kann man wenigstens immer wieder mal etwas Neues versuchen und Lieblingsschnitte in der X-sten Variante nähen.
Ihr habt die Hosen sicher schon in unzähligen Blogs gesehen, aber wenn ein Schnitt so beliebt ist, dann hat er auch wirklich was für sich. Und ich verstehe jeden, der den Schnitt schon oft genäht hat: die Hose sitzt wunderbar und ist wirklich süß. 
Ich habe die Hose aus bequemen Sommersweat von Sanet... genäht. Den habe ich zum absoluten Schnäppchen Preis (2,5m für nur 13€) im Outlett bekommen. Man weis zwar nie was gerade im Angebot ist, wenn man hin kommt, aber schöne Schnäppchen kann man immer wieder machen.


 Dazu noch einen Body für drunter und ein Halstuch und Beanie für oben drauf. Damit habe ich wieder ein Stück geschafft. Nun fehlen immer noch ein paar Hosen und Shirts und ich fürchte auch noch Body´s. Aber so wird mir wenigstens nicht langweilig.



 Und dann will ich euch mein Unglückswerk des Monats noch zeigen. Also ich sollte doch manche Anleitungen gleich neben der Maschine noch mal anschauen. Pattysdoo hat wieder ein ganz tolles Video gedreht und das Täschlein hat es mir auch angetan. Und so schwer war es ja auch nicht, wenn man eben die Kleinigkeiten GENAU beachtet hätte. Nun gut, ich habe jetzt ein absolutes Unikat für mich, was mich stets ermahnt noch mal genau hinzuschauen.
Ich wünsche euch noch einen schönen Abend!
Liebe Grüße! Andrea

Samstag, 13. April 2013

Kleines Geburtstagsgeschenk

Unsere Möhre ist zum Kindergeburtstag eingeladen und liegt mir schon ewig in den Ohren, dass das Geburtstagskind unbedingt ein Namenskissen will. Seit dem letzten Kindergeburtstag wo sie auch ein Kissen verschenkt hat, sind diese sehr beliebt. Und die Kinder haben gleich ihre Bestellungen zu den nächsten Geburtstagen geäußert. Also habe ich wohl das richtige Geschenk genäht oder? ;-)
Diesmal mit einer schönen Nachteule. Schließlich soll jedes Kissen doch auch ein Unikat bleiben und sich nicht nur im Namen unterscheiden. Dank der Appli-Stickereien kommen auch die kleinsten Stofffetzen weg. Fraglich ist noch ob ich das gut finde oder schlecht, denn so trennt man sich ja gar nicht mehr von liebgewonnenen Schätzchen.

Und dann möchte ich unbedingt noch die neuen Leser begrüßen, die sich in der letzten Zeit hier eingefunden haben. Schön das ihr mit lest.
Und noch ein riesen Dank an eure Mithilfe beim Stoff und Sticken. Ihr seid wirklich Klasse. Stoff ist bereits getauscht bzw. macht sich noch auf den Weg und Madame Zicke wird langsam doch noch friedlich. Ich bin mittlerweile schon bei Fadenspannung 2. Wir machen uns, auch wenn es vollkommen unlogisch ist. Aber Hauptsache es stickt und ich kann solche schönen Bilder sticken.
Macht euch noch ein ganz schönes Wochenende! Seid lieb gegrüßt! Andrea

Donnerstag, 11. April 2013

Der Sommer wird Blau

zumindest mit diesen schönen Tüchern. Hach das NupNup Kopftuch ist aber auch immer wieder schön und vorallem so herrlich wandelbar. Und da ich ja nun wirklich keine Rosa- Mama bin wird es blau.
Und dabei habe ich gleich mal die Gelegenheit genutzt ein paar Buttons zu sticken. Eigentlich will ich einen kleinen Vorrat anlegen, aber alle die ich heute gestickt habe sind schon wieder aufgebraucht (oder besser aufgenäht). Aber wenn meine kleine Zicke wieder anständig stickt, dann kann ich ja immer wieder welche nebenher sticken. 



Hat jemand einen Tipp für mich? Meine Innovis stickt nur noch sauber, wenn ich die Fadenspannung fast unter 1 drehe. Bei höherer Spannung zieht sie den Unterfaden an den Rändern mit hoch und das Stickbild ist im Eimer. Wer will schon die weißen Streifen im Bild. 
Ich wünsche euch einen schönen Tag, vielleicht kommt ja die Sonne doch noch ein wenig raus.
Seid lieb gegrüßt! Andrea

Dienstag, 9. April 2013

Eine klasse Latzhose

Tja, das der Herr Sohn beliebt immer weiter ins Kraut zu schießen, wurden wieder neue Hosen fällig. Unsere erste und auch heiß geliebte Sweatlatzie passt schon ein Weilchen nicht mehr. Aber immer kam mir etwas dazwischen. Heute habe ich aber die Gelegenheit genutzt eine Neue zu machen. Wieder aus schönem Sommersweat. Das ist unheimlich weich und bequem. Und ich finde zum Krabbeln gibt es nichts besseres. 
Ich habe diesmal die Latzi von Klimperklein genäht. Und ich muss schon sagen, auf Pauline ist verlass. Laut ihren Angaben kann man nach der Körpergröße die Schnittgröße wählen und es wird gut und bequem passen. Sie hat nicht zu viel versprochen. Ihre Schnitte stimmen immer wie Faust auf´s Auge. Und ich liebe das, denn im Umknobeln bin ich immer noch nicht so gut. Und wenn man (nach dem Messen! und) nach dem Nähen merkt, es ist doch wieder zu eng oder zu kurz ärgert man sich und um den Stoff ist es sowieso schade.Gerade wenn es Schätzchen sind.
Fazit: der Schnitt ist Lohnenswert und wird hoffentlich noch einige Male in unserem Schrank landen.



Außerdem habe ich noch eine Nähtischleiche beseitigt. ;-) Die Windeltasche liegt schon einige Monate zugeschnitten auf meinem Tisch. Hat es aber nie zur Vollendung gebracht. Nun habe ich mich ihrer erbarmt und es endlich fertig genäht. Das Täschlein ist so groß, dass auch eine größere Feuchttuchpackung rein passt und auch große Windeln. Denn große Windeln braucht man länger als kleine. Daher lieber eine Nummer größer, als dass dann alles gequetscht werden muss.



Euch wünsche ich einen wunderbaren Abend und genießt morgen wieder die warme Frühjahrsluft. Wir mussten schließlich lange genug warten, oder? ;-)
Seid lieb gegrüßt! Andrea

Mittwoch, 3. April 2013

Ich brauche eure Hilfe

Mein liebes Patenkind wird dieses Jahr 1 Jahr alt. Und zu diesem Anlass soll es natürlich auch ein Kleidchen geben. Außerdem wird es noch für eine Feier gebraucht. Nach dem wir nun den Schnitt und vorallem den Stoff bestimmt haben, bin ich nun in einer Zwickmühle. Den süßen Erdbeerstoff Strawberry picking gibt es so nicht mehr zu kaufen. Nun kommt meine Frage: hat jemand von euch noch etwas davon übrig und würde mit mir tauschen? Vielleicht hat ja jemand noch etwas davon und kann es entbehren.  Die Grundfarbe ist weniger wichtig, wenn es nicht nur Rosa ist wäre es aber auch sehr schön.
Bei Santissimo kam ich schon zu spät, das wäre natürlich genial gewesen, aber was nicht ist, das ist nicht. 
Habt schon mal vielen Dank im Voraus!
Seid lieb gegrüßt! Andrea

Dienstag, 2. April 2013

kleine Versuche

Wie ich euch ja schon erzählt habe, liebe ich kleine Tutorials. Einfach mal ohne viel Aufwand etwas versuchen. Wenn  es gefällt wird es weiter versucht und evtl. verbessert, wenn nicht ist es auch schnell wieder von der Bildfläche verschwunden.
Diesmal habe ich Stifterollen, ein Schmusetuch und diesen süßen Stoffwürfel probiert. Alle samt sehr schön. Hier und da noch etwas verbessern aber ansonsten bleibt es auf meiner Liste. Denn ich finde sie schnuggelich und auch praktisch.
Gerade die Stiftrollen finde ich sehr praktisch. Alles Stifte sind auf einem Blick sichtbar und man muss nicht im Mäppchen wühlen. Zumindest finde ich das schöner. Denn zu Schulzeiten habe ich meine Stifte immer alle raus gelegt, damit ich nicht ewig wühlen muss. 


Ein paar Rester von den letzten Nähtaten habe ich dann noch zum Schmusetuch und Kuschelwürfel gemacht,. Eigentlich wollte ich noch etwas Knisterfolie mit einbauen, aber erst wenn die Zipfel zu meiner Zufriedenheit sind. Bis jetzt sind sie noch etwas zu breit. Aber die Technik ist raus, schön finde ich es auch, dann kann beim nächsten Tuch ein wenig Knisterfolie eingenäht werden. Als Tipp: Bratenschlauch knistert auch wunderbar.


Der Würfel geht ganz fix. Je nach Größe 6 Quadrate zuschneiden und zusammennähen. Ich habe es mit den Restern der Schwedenkissen gefüllt. Dann kann es problemlos mit in die Wäsche und sogar mit in den Trockner. 


So nun werde ich die nächsten Projekte planen, denn der nächste Geburtstag ist auch nicht mehr lange hin. Seid mir ganz lieb gegrüßt! Andrea