Dienstag, 26. März 2013

Noch nicht perfekt

aber schon sehr schön. Vor längerer Zeit habe ich mir diese kleine Anleitung abgespeichert, nur bin ich bis her noch nicht dazu gekommen. Nun habe ich ein Schnitt gebastelt und heute endlich versucht. Noch ist er nicht perfekt und die Form könnte auch noch etwas schöner sein, aber mit ein paar kleinen Änderungen ist sie wirklich schön. Toll das es immer wieder Näh-blogger gibt die ihre Anleitungen und Ideen teilen. 
Mein Tipp ist bei diesen Taschen: gut füttern, dann stehen sie besser. Und wenn auch kein Zwerg unterm Nähtisch Spektakel macht, dann kann es auch perfekt werden. Bei der grünen Tasche habe ich nämlich vergesse noch einmal zu wenden und so habe ich das Schrägband außen aufgenäht. Na ja, es kann eben nicht immer perfekt sein. Wenn mein Schnittmuster zufriedenstellend ist, dann werde ich euch natürlich noch ein Bildchen nachreichen. 


Ich wünsche euch noch einen schönen Abend!
Seid lieb gegrüßt! Andrea

Donnerstag, 21. März 2013

Die Waschbären

sind los...... Denn die hat sich her Sohn selbst gewählt. Und es sollte noch etwas rotes mit dabei sein. Und so hat er sich sein Geburtstagshirt selber zusammen gepuzzelt. Und ich finde das hat er auch ganz gut gemacht. 

Dünnere Shirts sind eh gerade absolute Mangelware im Schrank, was bei dem Wetter auch nicht so verwundert oder? Daher wird der Geburtstag gleich genutzt um etwas aufzustocken. Der Schnitt ist aus irgend einer Ottobre, aber welche nur?????
 

Und dazu noch eine Hose. Denn die werden auch ganz dringend gebraucht. Denn mein Herr Sohn passt in fast keine gekaufte Hose. (außer Jogginghosen) Entweder er bekommt sein Bäuchlein nicht in die Hose (oder den Knopf zu, dass darf man sich jetzt selber aussuchen ;-) oder die Dinger sind drei Meilen zu lang und zu breit. Jetzt habe ich die Suche aufgegeben und nähe doch selber welche. Denn da passt es. Auch wenn die hier etwas reichlich ist. Aber sie soll ja auch das nächste Jahr mitmachen.
Anfänglich hatte ich ja immer so meine Probleme mit dem Schnitt Pitt. X-Teile, die Runden Knies... Die Seitennähte wollten nie so recht aufeinanderpassen. Aber mittlerweile bin ich recht zu Frieden und für Jungs ist es ein echter Hingucker. Und aus Outdoorstoffen genäht, machen sie auch eine Menge mit. (Vorsicht aber! Die Steppnähte nie!!! als Zickzack-Ziernähte nähen, denn die rubbeln sich ganz schnell auf!)
Hier habe ich nun meine letzten Baumwollschätzchen aufgebraucht. Tolle dehnbare Baumwolle. Aber das Stoffregal freut sich auch über ein wenig Platz. Den Hosenbeinsaum habe ich als Tunnel genäht und jeweils mit zwei kleinen Knopflöcher versehen. Mit der Gummikordel und dem Tank kann man die Hose hervorragend regulieren. Gerade jetzt wo sie noch etwas lang ist sitzt die Hose viel besser und der kleine Mann tritt nicht ständig auf dem Saum herum. So drüsselt der auch nicht so auf, beim vielen Tragen und Laufen.



Euch wünsche ich noch einen schönen Tag, auf das bei dem ständigen Schneegegrissel auch bald mal wieder die Sonne hervorschaut. Denn wir haben ja Frühling!!!!
Seid lieb gegrüßt! Andrea

Donnerstag, 14. März 2013

Da ist der Wurm drin

und die Kinder lieben es. Da haben sogar die Großen Bedarf angemeldet. Die Locke will auch solche Puschen und die Möhre (momentane Puschenverweigerin ;-((((( ) will es auf ein Shirt haben. Aber eines ach dem anderen, jetzt war der Zwergenmann dran. Da der kleine Herr langsam immer mobiler wird, müssen nun Krabbelpuschen her. Denn auf unserem Holzboden rutscht er in Strumpfis immer weg. Ich hoffe es wird nun mit den ganzen Vitaminen besser gehen. ;-)

Und dann gab es noch einen Stapel Leseknochen. So einfach und schnell das nähen geht, desto umständlicher und langwieriger war das Stopfen. Ich fürchte sie sind doch etwas sehr prall geworden, aber bekanntlich rutscht das ja auch immer noch etwas zusammen.


Euch noch einen herrlich sonnigen Tag, auch wenn es brrrrrr kalt ist. 
Liebe Grüße Andrea

Donnerstag, 7. März 2013

Jetzt wird es Affig

Ich habe mich endlich überwunden, dieses Streichel-Liebhaber-Stöffchen an zuschneiden. Ja, dafür war er ja auch gekauft. Der Zwerg hat ein neues Shirt bekommen, nach dem Schnitt von Klimperklein. Pauline macht so schöne Schnitte und ihre Bilderanleitungen sind eh der Wahnsinn. Ganz großes Bienchen gibt es für die genauen angaben von Stichbreiten und Längen. Gerade für Anfänger ein unendlich wertvoller Tipp. (Und auch für mich!)




Nebenher habe ich noch ein paar Beulentröster bestickt. Der erste ist auch schon fertig genäht. Die anderen kommen dann nach und nach.


Aber einige Zeit habe ich in diesen Kreis gesteckt. Es sieht nicht schwierig aus, aber der Kreis ist gut 2m breit und dass macht das ganze mit Jersey schon kniffelig. Auch der Rand sollte ordentlich versäumt werden. Ich hoffe die Besitzerin ist zu Frieden und kann ihn in ihrem Beruf gut gebrauchen.


Seid lieb gegrüßt! Andrea
P.S. Am Wochenende wird Nachschub besorgt. Drückt die Daumen, dass der Stoffmarkt nicht Feucht-fröhlich (kalt) wird. ;-)

Dienstag, 5. März 2013

Eine Tasche in Ehren

kann doch keine Frau entbehren. ;-)
Hach ich gebe es zu, durch das Nähen bin ich stark Taschensüchtig. Und damit meine Garderobe nicht aus allen Nähten bricht, geht die Tasche mit auf den Markt. Vielleicht gibt es ja noch mehr Süchtige, die noch etwas Platz zu Hause haben.
Der Schnitt ist Josipa von Gretelies. Einfach schön und vor allem praktisch. Der Schnitt ist fix genäht und lässt trotzdem viel Spielereien zu. Die nächste Tasche bekommt eine bestickte Klappe. 
Diesmal ist das gute Stück aus Jeans und innen aus Webware, wie der Deckel außen. Innen noch ein schnelles Reißverschlußtäschlein eingenäht und fertig. Wenn der kleine kranke Zwerg etwas munterer wäre, hätte ich es auch am Stück geschafft. Aber kränkelnde Hosenmatze lassen eben nicht viel Spielraum.



Euch noch einen herrlichen, sonnigen Nachmittag.
Liebe Grüße! Andrea