Mittwoch, 27. Februar 2013

Viele kleine Dinge

entstehen gerade bei mir im Nähzimmer. Vor einiger Zeit habe ich mir Kühlkissen auf Vorrat gekauft. Die kosten ja wirklich nicht die Welt. Nun bin ich dran Hüllen dafür zu nähen, damit aus den Kühlkissen treue Beulentröster werden. Und nach dem unser Sohn heute mit einem riesen Horn  aus der Kita kam, wurde ich um so mehr bestärkt noch einige davon für den Markt fertig zu bekommen. Denn die Dinger braucht Mama offensichtlich immer. ;-)


Außerdem habe ich noch ein zwei fixe Federmäppchen genäht. So kommen auch bei mir endlich ein paar lang gehütete Resterchen weg. Denn der Stoffmarkt rückt beängstlich nahe. (Das sollte man dem Schnee aber auch noch dringend nahe bringen, denn den will ja nun wahrlich keiner dort haben.)


So nun muss mit Puzzeln helfen, bevor der Zwerg die restlichen auffuttert.
Seid lieb gegrüßt! Andrea

Mittwoch, 20. Februar 2013

Nur etwas Schnelles

und Kleines ist heute richtig fertig geworden. Hoffentlich könnt ihr diese kleinen Täschchen noch sehen. 
Diesmal ganz blumig mit schönen frischem Grün und Rot. Ein kleiner Gruß an den Frühling, der wenn es nach mir geht, nun endlich kommen kann (SOLLLLLL,MUSSSSSSS). 


Die Restliche Zeit habe ich dazu gebraucht, ein Bild zu digitalisieren und Probe zu sticken. Ich muss schon sagen, dass Programm ist sein Geld schon wert. Sicherlich, es kann nicht alles was die großen Programme können, aber man hat 10 Schriftarten und die umgerechneten Comics sind auch sehr schön. 
Für kleine besondere Geschenke eröffnen sich richtig tolle Möglichkeiten, vorallem für ausgefallene Schriftzüge, die die Maschine alleine einfach nicht schafft.


Ich werde noch ein paar Bildchen digitalisieren und weiter auf Vorrat sticken. Denn Aufnäher kann man immer gebrauchen, dann muss ich nicht immer extra noch sticken. (Zumindest ist so mein Plan ;-))
Ich wünsche euch einen schönen Abend!
Seid lieb gegrüßt! Andrea

Dienstag, 19. Februar 2013

Mit kleinen Puschen zurück

So lange war es hier ruhig, aber Urlaub musste auch mal sein, außerdem war das Brüderchen zur Schönheitskur.
Eigentlich war es ja schon über Weihnachten zur Reparatur, aber statt problemlos zu schnurren, hat man sie kaputt-gebaut. Denn das Stickmodul lies sich gar nicht mehr aufschieben. Also das ganze von vorn, aber diesmal in einem Laden wo man uns gerne bedient und anständige Arbeit leistet. 
Nun ist alles wieder in bester Ordnung und die Puschen konnten endlich abgearbeitet werden.
Gewünscht waren blaue Babymäusepuschen mit Umschlag und Name. Was nicht ganz einfach war. Durch den Umschlag bleibt auf dem Spann kein richtiger Platz zum besticken. Daher habe ich den Namen auf den die Ferse gestickt. Hier ist der Platz bei der Größe auch recht beschränkt, aber ich denke es passt schon.



Im Urlaub habe ich viele Ideen gesammelt was in nächster Zeit genäht werden soll und muss. Irgendwie schießen die Kinder ins Kraut, dass einem Angst werden kann. Ein Glück das bald Stoffmarkt in Dresden ist... ;-), auch wenn ich keinesfalls unter Stoffarmut leide, aber ein paar Sachen zum kombinieren fehlen doch immer, außerdem kann die BW-Ware etwas aufgefüllt werden.
Nun aber Schluss für heute. Seid ganz lieb gegrüßt! Andrea