Dienstag, 15. Januar 2013

Und wieder etwas Neues gemacht

Nachdem ich ja in die Massenproduktion von Jojo´s eingestiegen bin, (unsere Abende sind aber auch lang) fehlen mir immer mehr schöne Knöpfe. Und solche zu bekommen ist auch gar nicht so einfach, vorallem wenn man sich nicht finanziell ruinieren will.
Und nach einigem suchen bei Dawanda habe ich die tollen fimo Knöpfe entdeckt. Mhhh, vielleicht bekommt man so etwas auch hin, wenn auch in einer sehr!!!! abgespeckten Form, aber für Anfänger durchaus sehenswert. Gesagt getan und Fimo besorgt. Ich hätte echt nicht gedacht, dass selbst das Softe so anstrengend für die Finger wird. Ich will gar nicht wissen wie das Original ist. ;-)


 Für die Knopfform habe ich unsere  kleinsten Ausstechförmchen benutzt. Aber auch die sind echt gewaltig groß im Vergleich zu sonstigen Knöpfen. Daher habe ich noch eine Ladung Knöpfe per Hand ausgeschnitten. Also Knopf aufgelegt und mit einer Nadel drum herum geritzt. Etwas nachstreichen mit den Fingern, damit die Kante glatter wird ist echt von Vorteil.


Die Löcher kann man prima mit Wattestäbchen einstanzen (vorher Watte abzubbeln ;-)). Da sammelt sich gleich die "Lochmasse" drin und ihr müsst nix abpuhlen.  Mit der Watteseite kann man auch die Knöpfe gut aus der Ausstechform drücken.


Das ganze noch fix in den Ofen und schon sind die Teilchen fertig. Nach dem Brennen sind sie reichlich matt. Ich denke da lohnt es sich wirklich in den Lack zu investieren. Denn das gibt echt ein ganz anderes Bild. Bei uns gab es den leider nicht, daher sind meine eben matt.Aber gut, es gibt schlimmeres.


Macht euch einen schönen Tag, bei uns wird es gerade herrlich sonnig. Ein Traumwetter um endlich die Body´s weiter zu nähen. 
Seid lieb gegrüßt! Andrea

Kommentare:

  1. Ich hab jetzt schon einige Male Fimoknöpfe gesehen und es würde mich reizen, welche selber zu machen...
    Hast du eine Ahnung, ob man die dann auch waschen kann??

    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja kann man, auf der Verpackung steht drauf, dass die bei 30 Grad und normalen Waschmittel (ohne Bleiche) waschbar sind.
      LG Andrea

      Löschen
  2. mensch, die sehen ja klasse aus.
    meine fimo bestellung ist auch schon eingetroffen und bei gelegenheit werde ich auch einen versuch starten. warte nur auf das nächste schmuddelwetter

    AntwortenLöschen
  3. Sehr hübsche Knöppe haste da gezaubert. Sind die auch haltbar? Ich bestaun die immer, trau aber dem Frieden nicht so ganz.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mh mir fehlen da noch Vergleichswerte, aber ich denke, wenn man die nicht zu dünn macht (den Fehler habe ich bei manchen gemacht)sind die sicherlich stabil. Mir sind auch schon Plasteknöpfe gebrochen von dem her. Wir werden sehen. Die Meisten landen eh auf Taschen und die drehen sich bekanntlich nicht so oft in der Waschmaschine.
      LG Andrea

      Löschen
  4. Die Knöpfe sind richtig toll geworden! Was für eine Arbeit, aber das Ergebnis zählt. Die peppen doch Dein Genähtes jetzt noch ein kleines bisschen mehr auf.
    LG,
    Ines

    AntwortenLöschen
  5. Wow, die sind toll geworden. Kann mir vorstellen, dass es schon eingies an Arbeit war, aber die hat sich gelohnt.

    LG, Geo

    AntwortenLöschen
  6. Die sind ja schön geworden! Ich hab auch schon mal Fimo Knöpfe gemacht, aber mit einer anderen Technik. Deine probier ich auch mal aus...

    Liebe Grüße und Danke fürs Zeigen,

    Tabea

    AntwortenLöschen