Dienstag, 27. November 2012

Kleine Fleißarbeit

im wahrsten Sinne. Auch wenn solche Halstücher fix gemacht sind, die Masse macht den Unterschied. Aber es macht auch unheimlich Spaß, das gebe ich ehrlich zu. Endlich mal etwas wo man nicht ständig an die Richtung, ans Muster oder ähnliches denken muss.
Für die bunten Rückseite habe ich einige Resterteilchen aus meinem Urlaubseinkäufen vernäht. Ja fürsolche Tücher sind die Resterstreifchen genau ausreichend gewesen und schon daher den Kauf wert.
Die Vorderseite habe ich mit diesen "Putzlappen" genäht. Auch das waren kleine Streifen. Diese habe ich gestapelt und so gleich mehrere Tücher gleichzeitig zugeschnitten.
Alles in allem bin ich sehr zufrieden und ich hoffe die künftigen Träger auch.
Ach ja, die Tuchenden habe ich mit Vlies verstärkt, damit bei den Jerseys die Knöpfe nicht ausreisen.




Und es wurde auch wieder gepuschelt. Diesmal habe ich mich an den Stickapplis von manu-faktur ausgetobt. Eine tolle Sache, aber für so kleine Puschen wie diese (17/18) echt kniffelig. Aber ich denke es hat sich gelohnt.


Ich wollte euch noch von meinem heutigen Ausflug berichten Ich war im Lagerverkauf von Doppelmoppel/Sanetta. Ein absoluter Stofftraum. Herrliche basic- Jerseys aber auch ausgefallenere Sachen. Und preislich zum dahinschmelzen. Ich habe Shirtstoff für meinen Mann gekauft. Und 3m für 7,50€ ist ja wohl wirklich Klasse oder?

Euch noch einen schönen Abend! Seid lieb gegrüßt! Andrea

Kommentare:

  1. mensch, da warste aber fleißg.
    leider wohne ich am ende der welt, da ist nix lagerverkauf. wo haben die denn ihren lagerverkauf?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir wohnen auch am Ende der Welt und dann noch mal links abbiegen. ;-)
      Der Verkauf ist in Köthensdorf bei Chemnitz. Ja auch im Osten gibt es mal solch eine Quelle.
      LG Andrea

      Löschen
  2. Halstücher und Puschen sehen toll aus! Ich schließe mich dem oberen Kommentar an. Auch wir wohnen am Ende der (zumindest deutschen) Welt. Aber vielleicht kommt man ja im Urlaub mal dran vorbei. Wo ist das denn?
    LG,
    Ines

    AntwortenLöschen