Freitag, 28. September 2012

Shirts

für den Zwerg sind endlich fertig. Da der Herr beliebt ständig zu wachsen, waren alle Reserven aufgebraucht und zu klein. Daher habe ich gleich die 74/80 aus der Zwergenverpackung genäht. Nun haben wir ein wenig Zuwachs in der Hoffnung das es auch eine Weile langt.
Die Shirts sind alle samt aus Stoffmarktschätzchen (Interlock und Jersey). Auch hier ist wieder 2.Wahl dabei, wobei ich den Fehler bei den Fliegern bis jetzt nicht gefunden habe. ;-)
Bei den Armbündchen habe ich endlich einmal das pseudo-Bündchen versucht. Das geht ratz fatz und sieht dazu auch ganz toll sauber gearbeitet aus. Eine Alternative die ich auf jeden Fall wieder nähen werde.




Und zu guter Letzt noch einen Loop. Und diesmal sogar für mich. Es wird ja langsam echt kalt bei uns und da habe ich gerne etwas um den Hals. Ich glaube davon brauche ich noch ein paar andere. Schlie0lich braucht Frau ja auch mal Abwechslung. 

Euch noch einen schönen Tag!
Andrea

Donnerstag, 20. September 2012

Mein kleines Reich

ich habe gestern (mal wieder) mein Nähzimmer auf den Kopf gestellt und umgebaut. Endlich habe ich einen riesen Zuschneidetisch. Mein Zimmer fängt langsam an zu röhren bei dem ganzen Elchmöbel. Aber es ist eben so unheimlich praktisch. 
Mein lieber Mann hat zwei große Platten beim Elch gekauft. Darunter haben wir dann die Regale gebaut. So habe ich eine super Arbeitshöhe und der Platz ist vollkommen ausgenutzt.


Mein Nähtisch ist von beiden Seiten benutzbar und bietet Platz für alle Kleinigkeiten, die man schnell zur Hand haben sollte. Außerdem habe ich doch ein Regal als Ablage für meine Garne gleich neben meiner Maschine. Das erspart viele Wege.


Und nun noch ein Blick zum Schreibtisch. Hier sieht man dass es ein Mama-Nähzimmer ist. Aber so kommt man zu etwas.

Ich habe beim Umräumen gleich mal aussortiert. Die Stoffe und Webbänder findet ihr im Tauschblog. Vielleicht könnt ihr ja was gebrauchen...
Ich wünsche euch einen schönen Tag!
Seid lieb gegrüßt! Andrea

Dienstag, 18. September 2012

AHHHHHH

so und noch etwas lauter war es gestern bei mir. Man hat meinen Blog gelöscht gehabt. So laut kann Frau gar nicht Schrein, wie mir es zu Mute war. Nach langem Zittern und Bibbern hat man es dann heute Nacht doch wieder frei geschalten. Puhhhhh
Ich wäre echt super sauer gewesen, wenn mein Schätzchen nicht mehr zu retten gewesen wäre.
 Nun aber zu schöneren Dingen. Ich wollte euch doch noch unseren fertigen Michel zeigen. So sind wir dann zur Feier gestartet. Mir fehlt nur leider ein Bild mit uns allen. (aber vielleicht kommt das mal noch nach) Denn mein Mann hatte das selbe Outfit. Ich habe die Hannes-Mütze gleich drei Mal genäht. Denn der Schnitt reicht bis zu Erwachsenengrößen. So haben mein Mann und ich jetzt auch eine Müsse. 
Für die Möhre hatte ich schon vor ein paar Wochen ein schnelles (Prinzessinnen-) Kleid genäht. Ich hatte einen alten Rock meiner Schwester zum zerschneiden bekommen. Der hat gerade so für eine Amelie gereicht. Und da es etwas nach Prinzessin aussehen sollte, habe ich Puffärmel angebastelt. Die Unella-Blomma Ärmel haben genau gepasst.. Über die Schultern wirkt es zwar etwas seltsam (man hätte die Schulterpartie kürzen sollen) aber es ist ein absolutes Recycling Projekt. Denn Selbst den Reißverschluss habe ich am Rücken wieder eingenäht, damit Kind auf jeden Fall rein passt.
Und zum Geburtstag gib es auch ein Shirt. Diemal mit einer dicken Sechs, damit jeder gleich Bescheid weiß, wie alt die Möhre wird. 
Die Dala-Pferdchen habe ich vom Stoffmarkt extra für das Möhrenkindchen mitgebracht. Der Rote Jersey ist von hier. Und da muss man einfach sagen: Ich liebe Putzlappen! Die Qzalität ist spitze und der Preis erst. Also ein wirklicher Geheimtipp. (Gebt bei der Bestellung ruhig Farbwünsche an, nach Möglichkeit werden diese auch erfüllt)

Ich werde mich jetzt mal an die Hausarbeit wagen und dann viele Vierecke zuschneiden, denn bei mir stehen noch zwei große Patchdecken aus. Also dann mal ran....
Seid lieb gegrüßt! Andrea

Freitag, 14. September 2012

Ein echter Michel

ist unsere Locke. Und das mit Leib und Seele. Aber man muss Michel immer etwas zu gute halten: auch wenn es meistens nach hinten los geht, er meint es doch auch immer gut.
Und passend zu unserem Michel gab´s diese tolle Müsse (Original Lönneberga). Ich habe dummerweise die Anleitung verlegt und war zu geizig das ganze noch einmal auszudrucken. Aber auch ohne Anleitung war die Mütze fix genäht. Ganz einfach und super schön. Da sich der Cord etwas dehnt, passt die Müsse sogar mir. ;-)


Und um unseren Hosenmangel zu beenden, habe ich mich mal wieder an eine Bo gewagt. Aber war da nicht noch etwas? Na...
Ja eigentlich gehören die vorderen Taschen abgesteppt. Mir ist das aber erst nach der Letzten abgesteppten Beinnaht aufgefallen. Und dann wollte ich mir den Auftrennmarathon wirklich nicht mehr geben. Aber es geht auch so. 
Da es eine Allzweckhose sein sollte (für gut wie auch zum spielen), habe ich sie gelassen wie sie ist. Die nächste bekommt dann  wieder etwas Tüddelei ab.

Für meine Tante gibt es morgen eine kleine Minigretelie. Ich finde solche Täschlein immer besser als Geschenkpapier. Außerdem hat Frau so einen Vorwand sich die Schnitte anzuschaffen. Dann fällt demnächst bestimmt eine für mich ab. Denn meine Josipa braucht einen Ordnungshüter. Dazu aber später mehr.


Hier noch schnell eine Kleine Felix Hose die schon eine neue Besitzerin hat. Nur das Foto hatte ich vergessen. Aber das ist somit auch nachgeholt.

Euch ein tolles Wochenende. 
LG Andrea

Ich habe ganz vergessen zu sagen mit was die Shirts genäht waren. Es sind ganz tolle Jersey´s. Nicht zu dünn. Die Gestreiften Stoffe sind schön feste Interlock´s. (ähmmm glaube ich zumindest....)

Montag, 10. September 2012

Puschen die Zweiten

Nach dem ja die ersten Dino-Puschen viel zu klein waren, habe ich nun nachgelegt. Einmal für uns und einmal für eine kleine Dame. Ja auch Mädels tragen grün und das finde ich echt Klasse!
Diesmal sind die Puschen in Gr.19. Also mit Reinwachspotential. Von denen haben wir auf jeden Fall noch länger etwas.


Ich hab Puschen zum fressen gern! ;-)

Euch noch einen schönen Abend!
LG Andrea

Donnerstag, 6. September 2012

Shirt´s und Puschen

habe ich für meine Männer genäht. 
Die ertsen Stoffmart-Stoffe wurden angeschnitten und zu Shirt´s verarbeitet. Denn die werden bei uns im Schrank langsam Mangelware. Durch den Kindergarten brauchen wir doch einiges mehr. 
Ich habe länger überlegt welchen Schnitt ich nehme. Das Shirt sollte ja lang genug sein, auch ohne viel tüfteln (also keine Zoe) aber eben auch schnell gemacht. Dann ist mir eine ältere Ottobre in die Hände gefallen. Da ist ein super schönes Sweatshirt drin, dass ich für die Locke schon mal genäht habe. Nach fast zwei Jahren mussten wir es aber nun doch mal ablegen. Der Schnitt ist im Lagenoptik  gemacht. Daher habe ich in einfach als Kurzarmshirt abgeändert. Nun ist es noch recht reichlich, aber so haben wir wieder schön lange etwas davon, vorallem weil es so schöne Stoffe sind.
Ich ärgere mich immer noch das ich nicht mehr davon gekauft habe, aber das nützt nun eh nix mehr.




Man beachte: die Wikinger sind zweite Wahl. Also dann kaufe ich doch gerne die "Ausschussware". 
lediglich die Gesichter einiger Wikinger sind etwas dunkler (na und...)

Unser Zwerg braucht langsam aber sicher Puschen. Denn morgens wird es doch schon recht frisch bei uns. Daher habe ich ihm früh noch schnell diese Minipuschen genäht. Da habe ich mich aber mal richtig verschätzt. Für die Socken braucht er doch schon eine 17. Also habe ich die Gr. 18 ohne Nahtzugabe zugeschnitten und mit wenig gedachter Nahtzugabe genäht. Alles lief gut, ich war auch fix fertig, nur die Anprobe dauerte sehr lange. Auch mit viel gut zureden muss ich einfach einsehen, dass die einfach nicht passen. Also auf ein neues. Aber die Schuhe haben schon Liebhaber gefunden. Ich darf die jetzt noch einmal größer nachliefern.

Und zu guter Letzt noch die versprochene Kuh. Ich hätte ja nie gedacht, dass es so schwer ist ein schönes Kuhbild zu finden. Daher musste es dieses liebe Tierchen werden. Es war nicht ganz einfach, aber ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

Die Nächsten Nähpläne stehen. Denn bis zum Wochenende brauchen wir eine Verkleidung für die Silberhochzeit zu der wir eingeladen sind. Aber mehr später. Euch noch einen schönen Abend!
Seid lieb gegrüßt! Andrea