Dienstag, 21. August 2012

Sonnenhütchen

für eine kleine Dame. Gefragt war Schnabelinas Sommerhut aber bitte nicht in rosa. Also gut, so hab ich den Stoffladen nach einem übchen Stöffchen durchforstet und mit bei Tante Ema hängengeblieben. Passend zum herrlichen Sonnenschein in kräftigen gelb, auch wenn es die Bilder nicht so schön zeigen.
Ich habe wieder die kleinste Größe (41/42 cm) ohne Nahtzugabe zugeschnitten und mit 0,5cm gedachter Nahtzugabe genäht. Dieser fällt etwas kleiner aus als unsere Variante, aber es gibt sicher auch Kinder mit kleineren Köpfen. Trotzdem hoffe ich das er passt, sonst muss ich noch mal ran. Aber der Stoff würde sogar reichen.

Euch noch einen schönen Abend! Andrea

Zu deiner Frage Patricia: ich habe das ganz dünne Leder mit Stickvlies (ausreißbar) eingespannt und los gestickt. Ich habe auch nur ein "Einsteiger-Stick-Nähmodel" als Maschine aber meine Inovis packt das ganz gut. Sicherlich ist es kein Dauerzustand aber für den Hausgebraucht lässt es sich gut machen. Ich würde nur davon abraten Dateien zu sticken, in denen viele Farblagen aufeinander gestickt werden, da jabst die Maschine dann doch irgend wann mal, bzw. krachen die Nadeln. Ach ja, da nehme ich eine starke Universalnadel oder Jeansnadel, das reicht vollkommen aus. Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen