Freitag, 31. August 2012

Nähmalen

Ich habe es endlich mal geschafft zu nähmalen. Die Vorlage für das Bild liegt schon eine ganze Weile im Nähzimmer und wartete auf einen Untergrund. Und nach dem der kleine Taschenbesitzer nun geboren ist, konnte ich auch das Geschenk fertig nähen.
Ich habe den Overall von der Zwergenverpackung  Vol.II versucht. Der Schnitt ist wirklich niedlich. Nach einigen kleineren Schwierigkeiten, war er doch ganz fix fertig. Ich habe an den Arm-und Beinabschlüssen Ringelbündchen angenäht, dass gefällt mir besser als knappkantiges Steppen.



Auf dem Rücken habe ich den Charly genähmalt. Die Vorlage habe ich auf wasserlösliches Stickvlies gemalt und mit Stickvlies auf den Stoff geheftet. Mit viel Geduld und noch mehr Nähfuß heben war es irgendwann geschafft. Aber ich finde es hat sich gelohnt.

Es wird nicht bestimmt das letzte Bildchen bleiben. Als nächstes muss eine Kuh gemalt werden für ein Schmusekissen. Ich bin ja mal gespannt…
Seid lieb gegrüßt!
Andrea

Mittwoch, 29. August 2012

Sonnensegel und Schmusetuch

Für den Nutzer der Wickeltasche sollte noch ein euliges Sonnensegel her. Diesmal habe ich das Segel etwas abgewandelt. An den Rändern habe ich es um 2cm vergrößert und die Längsseiten mit einem Gummi versehen. Unser Tuch hat uns wunderbare Dienste getan, aber manchmal stört es mich, dass die Seiten labberig hängen. Mit dem Gummibändern strafft sich das jetzt besser. Von dem her nur das Beste für den kleinen Kerl.


Für eine kleine Dame gab es ein Schmusetuch. Am Rand habe ich kleine Webbandreste angenäht. Und für die Schnullerer unter uns, gab es auch einen Silikonring für mögliche Schnullis.
Na dann: auf die Plätze fertig und losgeschmust.

Dieses Täschlein hat mich erwartet, als wir aus dem Urlaub kamen. Die liebe Rankhilfe hat sie verlost und ich hatte Glück! Und nun ist es mein neues Posttäschlein für Visitenkarten, Labels, Stifte....

Zu guter Letzt noch einen Blick auf unsere Stoffmarktausbeute. Meine Männer haben mich nach Dresden begleitet und waren ganz tapfer. Mein Mann hätte sogar finanziellen Nachschub springen lassen. Was für ein Schatz. Er war mir aber auch so eine große Hilfe. Denn er hat von "oben" immer die Resterkisten entdeckt und mich gelotst. Da wir nichts direktes gesucht haben, waren die Resterkisten für mich absolut Gold wert. Die Stücke waren meist 80cm lang und alles was Frau schon immer mal wollte. Ein paar geringelte Schätzchen mussten auch sein. Als Fazit bleibt für uns: jederzeit wieder. Vielleicht erst zwei oder drei Stunden nach Eröffnung! Denn dann ist das Gedränge weg und man kann besser Suchen und Stöbern. Unbedingt den Fahrradhänger für die Kinder mitnehmen. Da können die Mäuse schlafen und ich habe mehr Ablageplatz. Und nicht zuletzt: mehr Zeit auch mal zu quatschen. Ich habe die Nicibiene getroffen, nur hatte mein Sohn etwas dagegen, ihm war seine Milch gerade wichtiger. Aber gut, ich hoffe das lässt sich irgendwann einmal nachholen.

Euch noch einen schönen Tag, ich werde jetzt mal Geschenke nähen gehen.
Andrea

Freitag, 24. August 2012

Eine Wickelbella

Diese Woche hatte ich ganz lieben Besuch gehabt und dieser hat sich eine Wickelbella gewünscht. Und ich muss sagen, da hat mich echt der Eifer gepackt, dieses gute Stück innerhalb von zwei Tagen fertig zu bekommen. Schließlich weiß man ja nie, wann der zukünftige "Nutzer" geboren wird. 
Diesmal habe ich braunen Babycord genommen. Zusammen mit den verschiedenen grünen Stoffen einfach herrlich. Einige Webbänder und Stickbilder (Bitte Eulen!) sollten auch noch sein. Alles in allem wieder eher schlicht: so bin ich eben. Aber das Grün ist auch der Kracher!
Je öfter ich diese Tasche nähe, desto mehr mag ich sie. Bei der Ersten haben mich die vielen Schnittteile fast umgehauen. Aber mittlerweile hab ich die vielen Möglichkeiten dadurch sehr lieb gewonnen.





Im Innenleben habe ich auf beide Seiten Fächer angebracht, so ist viel Platz und Aufräummöglichkeit.

So nun werde ich noch "schnell" ein Prinzessinenkleid nähen müssen, damit die Möhre ins Schloss gehen kann. Und morgen machen wir dann endlich einen Ausflug in die große Stadt auf den Stoffmarkt. Oh wie ich mich freue! Vielleicht sieht man ja doch den einen oder anderen...
Euch ein ganz schönes Wochenende!
Andrea

Dienstag, 21. August 2012

Sonnenhütchen

für eine kleine Dame. Gefragt war Schnabelinas Sommerhut aber bitte nicht in rosa. Also gut, so hab ich den Stoffladen nach einem übchen Stöffchen durchforstet und mit bei Tante Ema hängengeblieben. Passend zum herrlichen Sonnenschein in kräftigen gelb, auch wenn es die Bilder nicht so schön zeigen.
Ich habe wieder die kleinste Größe (41/42 cm) ohne Nahtzugabe zugeschnitten und mit 0,5cm gedachter Nahtzugabe genäht. Dieser fällt etwas kleiner aus als unsere Variante, aber es gibt sicher auch Kinder mit kleineren Köpfen. Trotzdem hoffe ich das er passt, sonst muss ich noch mal ran. Aber der Stoff würde sogar reichen.

Euch noch einen schönen Abend! Andrea

Zu deiner Frage Patricia: ich habe das ganz dünne Leder mit Stickvlies (ausreißbar) eingespannt und los gestickt. Ich habe auch nur ein "Einsteiger-Stick-Nähmodel" als Maschine aber meine Inovis packt das ganz gut. Sicherlich ist es kein Dauerzustand aber für den Hausgebraucht lässt es sich gut machen. Ich würde nur davon abraten Dateien zu sticken, in denen viele Farblagen aufeinander gestickt werden, da jabst die Maschine dann doch irgend wann mal, bzw. krachen die Nadeln. Ach ja, da nehme ich eine starke Universalnadel oder Jeansnadel, das reicht vollkommen aus. Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

Montag, 20. August 2012

Ganz viele Beanie´s

habe ich in der letzten Zeit genäht. Auch wenn es hier ruhig war, die Maschine war fleißig. Passen kurz vorm Urlaub kam Klimperkleins Mínutenmütze raus. Und diese Mütze sieht nicht nur Klasse aus, sie hält was sie verspricht. In wenigen Minuten ist das gute Stück fertig Und ich gebe es zu: sie hat auch wieder absoluten Suchtcharakter. Zum Glück habe ich drei Mäuse die gerne mal eine neue Mütze brauchen. (so die Meinung ihrer Mama ;-))
Für unsere Mäuse gab es jeweils eine mit 41cm, 50 und 53cm. Und weil es so schön war, bekamen unsere Freunde als Mitbringsel auch noch welche. Und nicht zu letzt waren schon die ersten Anfragen für Erwachsenen-Beanies da. Na wenn der Schnitt sich nicht mal gelohnt hat.


Außerdem, wer hätte es gedacht: es gab mal wieder Body´s. Weil es im Urlaub auch kühl war, habe ich angefangen Langarmbodys zu nähen. Der kleine Mann wird doch schnell kalt an den Armen. Außerdem ziehe ich ihm Mittlerweile nur noch Bodys an, denn das Shirt gezuppel macht mich wahnsinnig. Im Tragetuch bleibt so wenigstens alles da wo es hingehört.


Und zu guter letzt noch ein Spucktuch. Für Mädchen aber bitte nicht in rosa. Na dann, Obst geht immer...

Die Nächsten Tage werden noch arbeitsreich. Dann gibt es hoffentlich noch so einiges zu sehen. 
Seid lieb gegrüßt! Andrea

Mittwoch, 1. August 2012

Das Ergebnis

Ich durfte zum ersten Mal Probenähen beim Wetterhexchen. Und es war wirklich ein großer Spaß! Noch schnell vorm Urlaub habe ich die (halbe) Kinderfreie Zeit genutzt um ganz viel zu nähen. Unter anderem eben diese Weste. Elke hat hier einen bombastischen Schnitt gehext (;-)), der wirklich nix auslässt. Die Fülle der Varianten ist umwerfend. Von der einfachen über die gedoppelte Weste, von Stehkragen bis zur Kapuze, von abtrennbaren Ärmel bis hin zur grandiosen Reißverschluss-Zippvariante.
Ich verspreche nicht zu viel, wenn ich euch sage: bis ihr die Varianten durch habt, dauert es einige (lange) Zeit. Aber es lohnt sich absolut. Ich habe für die Möhre eine Sweat-Weste genäht. Die passt gerade gut zum Wetter. Innen ist sie mit Ringelinterlock gedoppelt.
Die Bündchen sitzen wunderbar und dank der tollen Bilderanleitung habe ich endlich auch mal die abgeschrägten Kapuzen und Unterkantenbündchen genäht. Es ging wunderbar. Und wenn ich richtig aufgepasst hätte, dann wäre mir das mit dem Druckknopf verkehrt andrücken auch nicht passiert. Aber so ist es eben. Die Zange tut einen super Dienst, nur verzeiht sie eben keinen Fehler. ;-)
 So genug der Schwafelei. Hier gibt es ab heute das e-book von Elke. Und hier nun unsere Variante...


ja das mit den Taschen soll so sein ;-)

Wir brechen jetzt auf zum Märchengarten ins Blüba. Etwas Urlaub muss doch sein nicht war. 
Euch wünsche ich einen ganz tollen und sonnigen Tag. Genießt den Sommer!
Liebe Grüße! Andrea