Freitag, 29. Juni 2012

Danke liebe Polli

Pollis Stecknadel hat mir einen Award verliehen. Es ist so schön, wenn man von anderen für seine Mühe so lieb ausgezeichnet wird. 

Ich habe lange hin und her überlegt ob ich ihn annehme oder nicht. (Weil Schneeballsysteme eigentlich nicht mein Ding sind)
Aber ich finde wir sollten kleine, junge Blogs bekannt machen, weil so die Nähwelt noch bunter wird. Ich für meinen Teil liebe kleine Blog. Es ist so schön zu sehen, wie sie wachsen. Von so vielen (kleinen) Blogs habe ich ganz tolle Ideen gesammelt.
Daher hier eine kleine Auswahl (ja ich weiß, es sind nur zwei...) an Blogs bei denen ihr reinschaun solltet!
Meine Awards gehen daher an

                                   LieseLotte&Friedrich
                                      Sara´s Nadelöhr

Für euch mit den besten Wünschen für ein hoffentlich langes Bloggerleben mit viel tollen Begegnungen und Kontakten!

noch zu den schriftlichen Kram:
Der Award:

"Sinn und Zweck dieses Awards ist es, Bloggerneulingen die Chance zu geben, sich bekannt zu machen. Es ist schwer, sich in der Unmenge von Weblogs hervorzutun und zu etablieren. Eine regelmäßige Leserschaft ist wichtig, um in den Tiefen des www wahrgenommen zu werden. Das wissen wir alle und deswegen soll der Award an Blogger verliehen werden, die einen selbst inspirieren und weniger als 200 regelmäßige Leser in ihrer Mitgliederliste eingetragen haben.
Jeder, der einen Award erhalten hat, kann seine Freude an fünf weitere Blogger weiter geben, die die vorgenannten Voraussetzungen erfüllen. Wenn man den Award also erhalten hat, sollte man folgendes tun:

  1. Poste den Award auf deinem Blog.
  2. Verlinke deinen Nominator - als kleines Dankeschön.
  3. Gib den Award an fünf Blogger weiter, die weniger als 200 regelmäßige Leser haben und informiere sie hierüber in einem Kommentar oder per Mail."

So nun wünsche ich euch allen noch einen ganz schönen Tag. Bei uns ist (man höre und staune!!!) sogar ein richtiger Sommertag. Also zückt die kurzen Hosen, Kleidchen und sonstigen genähten Sommersachen und genießt das Wetter!
Seid ganz lieb gegrüßt! Andrea

Donnerstag, 28. Juni 2012

Gute Nacht

Ich wollte schon lange für die Mäuse einen klassischen Schlafanzug nähen. Der "Gute Nacht" Schnitt ist ideal für mich. Einfach zu nähen, kurze und lange Version und vorallem für Jungs und Mädchen. Was will eine Mama mehr. Diemal war die Locke dran. Für den Kindergartenstart brauchen wir eh noch Schlafis. Auch wenn Sommer ist, habe ich Flanell genommen. Er ist nicht zu dick, fühlt sich aber herrlich an. Für mich einfach DER Schlafistoff schlecht hin. Außerdem habe ich keinen schönen gestreiften Stoff gefunden. Nur im Netzt auswählen ist halt doch schwer und einen Stoffladen des Vertrauens gibt es immer noch nicht in meiner Nähe.
Aber gut... Der Schnitt ist super schnell zu nähen, gerade auch für Anfänger. Nur an der Knopfleiste muss ich noch ein wenig feilen. Aber für das erste Mal sehr schön. Die Locke hat ihn auch gleich angelassen. Somit haben wir halt für heute ein schickes Hemd. ;-)  Der Stoff reicht hoffentlich noch für eine Shorts, damit der Schlafi auch kommplett ist.
Für die Möhre ging die Shorts Produktion weiter. Diemal habe ich die Hot Pants von Hamburger Liebe versucht. Der Schnitt ist zwar ganz einfach, mir gefallen aber die Einfassstreifen nicht wirklich. Ich bekomme es einfach nicht sauber hin. Da sind mir die Shorty´s bei Weitem lieber. Aber das ist ja das schöne, jedem das was ihm gefällt. Es lebe die Abwechslung.

Ich habe noch eine Frage an euch, vielleicht könnt ihr mir ja weiter helfen. Ich habe mich bei den Body´s mal wieder mit den Druckknöpfen abgekämpft. Die ersten Knöpfe gingen super, halten auch bis zum heutigen Tag jedem an und ausziehen stand. Beim zweiten Schwung bin ich verzweifelt. Ich habe die Knöpfe genau so "reingehauen" wie die anderen. Aber beim Zweiten öffnen hatte ich die Eintzelteile jedesmal in der Hand. Das ganze hat mich eine ganze Packung gekostet und ich kann den Body immer noch nicht zumachen. Wo liegt mein Fehler? Liegt es an den Knöpfen mit Kappe? Was benutzt ihr? Ist bei den Variozangen auch ein Wechselaufsatzt dazu oder sind die nur in den jeweiligen Knopfpackungen? Vielleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen. Ich bin für jeden Tipp dankbar!
So genung für heute. Euch noch einen schönen Tag. Angeblich soll ja die Sonne noch rauskommen. Mal sehen....
Liebe Grüße! Andrea

Montag, 25. Juni 2012

Die Sonne

hat sich doch noch mal blicken lassen. Und schon fehlt etwas ganz wichtiges. Ein Sonnenhut für den Jüngsten des Hauses. Unter den schönen Wendezipfelmützen hat er so geschwitzt, das ihm die Schweißperlen auf der Stirn standen. Und nun bin ich auch mal froh, das meine Mäuse so große Köpfe haben. Denn Schnabelinas Sommerhut geht ab Größe 42 los. Sie empfiehlt auch eine Nummer Größer zu nähen und lieber etwas zu regulieren, per Kordelstopper usw. damit man länger was davon hat. Gut ich nähe zwar dann zwei Nummern größer, aber bei dem Wachstum meines Sohnes absolut kein Ding.
Da der Herr ja noch liegt habe ich auf das Bindeband mit Kordelstopper verzichtet und statt dessen über der Kellerfalte einen Gummi eingenäht der das Hütchen schön zusammenzieht. So kann nix drücke. 
Auf dem Bild erkennt man es zwar nicht so gut, aber der Gummi fällt wirklich kaum auf. 
Gestern wurde es zum ersten mal ausgeführt und ich bin wirklich zufrieden. Der Hut hat zwar noch gut Luft, aber so kommen wir gut über den Sommer. 
Für noch kleinere denke ich kann man es gut mal versuchen. Einfach etwas sparsamer mit der Nahtzugabe sein. Das könnte das sicherlich gut gehen. Mit Bindebändern an den Seiten hält es dann auch immer gut auf dem Kopf.


Außerdem habe ich mich noch ein wenig der Bodyproduktion gewidmet. Da wir sich ja schon über alles lieben, wollte ich für ein paar Babygeschenke noch welche nähen. Das ist ein schönes Geschenk zur Geburt gerade jetzt im Sommer. 
Außerdem wollte meine Schwester einen Body ohne Ärmel haben. Beim nähen kam mir aber der Halsausschnitt etwas knapp vor (bin eben ein gebranntes Kind durch meine "Großköpfe"). Deshalb habe ich kurzer Hand im nachhinein noch eine Knopfleiste gefummelt. Nicht perfekt, aber der Body war nun schon zugeschnitten und der Stoff viel zu schade.
Ich hoffe nun passt mein Neffe gut rein.



Dann hoffen wir mal auf weitere Sonnentage, damit die Arbeit nicht vergebens war. 
Seid lieb gegrüßt! Andrea

Donnerstag, 21. Juni 2012

Sara und Shorty

für unsere Möhre. Eigentlich wollte ich ein Sommertop machen. Aber der Schnitt fällt wirklich sehr Körpernah aus. Obwohl unser liebes Kind auch sehr schmal ist, sitzt das Top eng an. Beim nächsten Top muss ich unbedingt ein wenig zugeben. Auch in der Länge dürfte es etwas reichlicher sein. Ich habe auch nur einen Rollsaum gemacht. Diesmal sieht er auch ganz manierlich aus, bis auf ein paar kleine Stellen. Aber über die sehe ich heute großzügig hinweg. Für die Mädchentops finde ich Rollsaumen sehr niedlich, außerdem ist es eine Zeit sparende Lösung.

Auf dem Shirt hat ein kleines Vögelchen Platz genommen. Ich habe mich nicht zuletzt durch die Nicibiene angestachelt, dazu entschlossen, ein paar mehr Applis zu machen. An und für sich sind solche kleinen Bilder auch schnell gemacht und sehr wirkungsvoll. Ich habe ein paar Jerseyrester verschnibbelt die beim Zuschneiden angefallen sind. Außerdem hat sich die Möhre einen gelben Knopf als Auge gewünscht. Na gerne doch... jetzt sieht der Vogel auch was.

Nun werden wir uns doch noch etwas dem runden Leder hingeben...
Euch noch einen schönen Abend!
Seid lieb gegrüßt! Andrea

Montag, 18. Juni 2012

erst einmal ein

Herzlich Willkommen
allen meinen neuen Lesern die sich in den letzten Wochen zu mir gesellt habe. Hach ich freu mich jedes Mal wieder unheimlich sehr, wenn ich ein neues Bildchen erblicke. Schön das ihr das seid, mit lest und kommentiert. Es macht eine unheimliche Freude.

So und damit ihr auch was zum anschauen habt gibt es Schokinachschub. Nun wisst ihr was es bei uns neben den Fussballspielen gab. Ich bin ja noch immer kein großer Schokiliebhaber (Gummibärchen waren mir schon immer lieber) aber für meine Familie opfere ich mich doch gerne. ;-)
Mein Mann wollte doch lieber noch eine größere Tasche für die Schule, damit auch alle Stifte gut rein passen. Eigentlich schon gemein, wenn Schüler die ganze Zeit auf Schoki starren und nix abbekommen ... 

Die andere Tasche ist für meinen Onkel zum Geburtstag. Mal eine Andere Geburtstagskarte. Da kann man kleine Nettigkeiten noch mit einpacken. Wenn man eine Weile sucht findet man im Laden tolle Schokiverpackungen. Eigentlich für verschiedene Anlässe oder Typen. Gerade gibt es auch tolle Fußballverpackungen, also wer da bedarf hat: macht euch einfach mal auf die Suche.

Beim Kleben der Folie habe ich mal ein paar Fotos von meinem Mann machen lassen. Es gibt vielleicht bei dem einen oder anderen etwas Furcht vor dem Kleben. Mein Tipp ist zwar kein Allheilmittel gegen Falten oder Blasen, hilft aber ganz gut nach ein wenig Übung.
Ich schneide mir immer ein etwas größeres Stück Folie zu, den "Überschuss" schlage ich immer um. So stabilisiert man gleichzeitig  die Nähkanten und schützt die Folie vor zu starker Perforation.
Ich nehme dann immer eine Chipkarte, Wahlweise geht genau so ein Teig- oder Spätzleschaber. Mit dem rubbel ich die Blasen und falten aus den Folien beim aufkleben. Dann wird ein Teil der Folie von der Rückseite gelöst und auf die Schokifolie geklebt. Nur ein kleiner gerader Rand. Ab dann wird geschabt, bzw. gerubbelt. Mit der linken Hand zieht ihr immer wieder ein Stück der "Folienrückseite" ab und mit der rechten Hand rubbelt ihr gut zu den Seiten weg. Wenn ihr euch Zeit lasst bekommt ihr das ganz gut hin. 
Ich habe auch die Rückseite mit Folie überzogen, so bekommt die Tasche mehr Stabilität. Nur nehme ich hier ein kleineres Stück Folie. Das Umschlagen fällt hier weg. Wenn das alles geschafft ist könnt ihr die Tasche problemlos nähen wie gewohnt nach der Anleitung.
Ich hoffe ich konnte den einen oder anderen weiterhelfen.



So dann euch noch eine Schöne Woche!

Hach ja zu den Fragen natürlich noch. Also die Vida ist in Größe 122/128 genäht. Aber wie gesagt, gerade was die Weite und die Träger angeht, sie ist wirklich reichlich konzipiert.
Und zu meinem "Sitz". Also ich komme nicht aus Dresden. Ich habe nur einige Jahre in einem kleinen aber wunderschönen Nest bei Dresden studiert. Nun leben wir im Kreuz zwischen Dresden Leipzig und Chemnitz im wunderschönen Rochlitzer Land, wenn man das Gebiet hier mal etwas näher beschreiben will. 

Liebe Lucy, ich nehme mal an, dass du das Bild ganz oben meinst. Das ist eine wunderschöne Freiluftkapelle in Schweden. Wir verbringen mit unserer Gemeinde aller zwei Jahre einen wunderschönen Sommerurlaub in Schweden. 2009 waren wir hier gewesen. Dieses Bild hat mich so fasziniert, dass es zu meinen absoluten Lieblingen gehört. Und es sagt so vieles aus... 
Nicht zuletzt bin ich dort zum nähen gekommen, aber das erzähle ich euch ein anderes Mal

Mittwoch, 13. Juni 2012

eine Vida

für unsere Möhre. Bis zur Taufe sind es zwar noch ein paar Wochen, aber für alle Drei etwas zu haben dauert eben seine Zeit. Ich habe ja länger überlegt, welches Kleid ich nähen will. Und wenn ich ehrlich bin, habe ich mich vor der Feliz gedrückt. Ich finde den Schnitt zwar wunderschön, aber die vielen Einzelteile und Stoffmeter haben mich dann doch abgehalten. Die Vida hat zwar auch so einige Teile, ich finde sie aber viel schneller zugeschnitten und vorallem übersichtlicher. Und im Stoffmix gibt sie auch ganz schön was her. Für meinen Geschmack habe ich ganz schön gemixt und betüddelt. Unglaubliche 4 verschiedene Webbänder... ;-)
In der Größe finde ich sie ja schon recht reichlich, mal schauen wie es angezogen wirkt.
ich suche nur noc nach passenden Knöpfe
Nach den Ferien wird auch unsere Locke in den Kindergarten gehen. Und dafür braucht es natürlich eine Standesgemäße Tasche/ Rucksack. Die gepimpten Taschen haben mir so gefallen, das ich es kurzerhand auch mal versucht habe. Die Sache ist ja schnell gemacht und mit den netten Stickis echt sehenswert. Und unserer Locke gefällt es auch. Also alles richtig gemacht...

Ich wünsche euch noch eine schöne Woche!
Seid lieb gegrüßt! Andrea

Montag, 11. Juni 2012

Knudie´s

eigentlich ja auch ein paar Teile für die Geschenkekiste. Da ich mir ja fest vorgenommen habe alle Stickdateien mal "probe" durch zu sticken, um gleich Applis auf Lager zu haben, sollten diese Schnuckis gleich in die Kiste wandern. Aber einmal erblickt, war es um meine lieben Kinder geschehen. Jeder hatte sich sofort seinen Favoriten gesichert. Auch der dritte fand Verwendung. Der wird wohl morgen im Kindergarten der Besitzer wechseln. ;-) 
So kann ich noch mal welche machen, diesmal hab ich den Dreh für die ITH Datei ja raus. Auch das Verschließen klappte schon ganz gut. Ich werde die nächsten mal mit Kirschkernen zu füttern. Das fühlt sich immer ganz nett an. Dann haben die Knudies glatt was von Handschmeichlern. 
Euch noch einen schönen Abend!
Andrea
der Grüne durfte schon ein Bad nehmen ;-)

Freitag, 8. Juni 2012

Noch eine Shorts

für unsere locke. So langsam hat das ganze ja was von nähen gegen die Kälte. Aber wir geben die Hoffnung nicht auf, es wird irgendwann bestimmt mal besser.
Die Locke hat bei der Hose die Tüddelei selbst ausgesucht. Und daher gibt es auch Klitzersternchen für den Herrn und wilde Fahrzeuge auf der Seite.
Die Hose habe ich in der Länge wieder etwas gekürzt, sonst wäre es in dieser Größe doch etwas lang.

Außerdem habe ich mich mal an den Schlüsselanhängern versucht. Die Anhänger sind ganz tolle kleine Geschenke oder Mitbringsel. Ich will mir endlich mal eine kleine Kiste mit solchen Nettigkeiten anlegen. Dann muss ich nicht immer im Hauruckverfahren mir etwas aus den Fingern saugen. 

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende. Vielleicht wird es ja doch noch etwas schöner.
Seid ganz lieb gegrüßt!
Andrea

Donnerstag, 7. Juni 2012

Noch ein paar

Bodys. Doch ich gebe zu, die Sucht hält an, aber der Kerl wächst langsam aber sicher aus den ersten Sachen raus. Nach 5 Wochen passt ihm jetzt schon der Regenbogenbody in der 62. Kleiner dürfte er wirklich nicht sein. Also wer es nähen will: lieber etwas großzügiger nähen, damit man wirklich etwas davon hat.
Ich habe einen Teil meiner neuen Schätzchen gleich mal angeschnitten. Der grüne Klee reichte in der Länge haargenau für einen Body in Größe 62. Wahrlich Glück (-s-Klee) gehabt. ;-) Und wie ich finde, ist der Stoff wirklich jungstauglich. Ich finde grün eh gerade super schön. 
Bei dem Kleebody habe ich nicht mit Bündchenware versäubert sondern mit dem gestreiften Interlock. Geht auch, ist halt nur ein klein wenig kniffeliger. Ich hatte keine passende grüne Bündchenware mehr gehabt und noch mehr Farbe wollte ich auch nicht rein bringen.


Nun muss ich aber wieder mal etwas anderes nähen. Meine erste Vida ist schon halb fertig. Bis zur Taufe wollte ich schon etwas vorarbeiten. Denn alle Drei sollen noch eingekleidet werden bis dahin. Also dann mal ans Werk!
Seid lieb gegrüßt!
Andrea

Dienstag, 5. Juni 2012

Nachschub

für mein doch so leeres Stoffregal. Ähmm ja...
Eigentlich herrscht da keine Not, aber die Pakete sind ja nicht dauerhaft so im Angebot. Gerade dieses ist glaube ich schon wieder aus dem Sortiment. Puhh da habe ich echt Glück gehabt. Der Bio-Interlock ist wirklich Klasse. Der fasst sich so schön an und lässt sich wirklich Klasse verarbeiten. Ich gebe ehrlich zu, dass ich im Moment lieber Interklock als Strechjersey verarbeite. Denn der ist bei weitem weniger muksch.
Es ist wirklich jedes Mal wie Weihnachten, wenn Frau Schnabeltier ein Ü-Paket bekommt. Da ist Frau total hibbelig und freut sich wie Bolle, nur muss ich mich endlich mal entscheiden, was als erstes daraus wird. Die Möhre hat ihre Stoffwünsche schon nach dem trocknen geäußert. Also dann, sehen wir zu das ich zu einer Entscheidung komme.

Und endlich war auch die Buchfolie gekommen, so das ein schickes kleines Schokitäschchen für den Herrn Schnabeltier gemacht werden konnte. Mein erster Versuch ging dermaßen in die Hose, dass mein Sohn sich für eine Tafel Schoki opfern musste. Welch ein Jammer. ;-)
Ich habe bei der ersten Tasche den Reißverschluss vollkommen falsch angenäht. Ich habe die Nahtzugabe beim umsteppen nach oben (Richtung Zähnchen) geklappt. Somit lässt sie sich nicht zumachen, weil sich alles in den Zähnchen verhäddert.
Aber der Zweite Versuch ging dann doch gut. 
Die Taschen sind eine Tolle Idee für Mitbringsel. Vielleicht lässt sich ja auch noch was Süßes drinnen einpacken. ;-)

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag, vielleicht wird es ja wieder etwas schöner. 
Seid lieb gegrüßt. Andrea

Ach ja, zu der Frage nach den Mützen. Der Schnitt ist von Klimperklein. Eine Investitiuon die sich absolut lohnt!

Samstag, 2. Juni 2012

Und noch einer

Also ich muss schon sagen, der Bodyschnitt hat absolutes Suchtpotential. Zumindest mich hat es voll erwischt. Nur gut, das der Herr eine Menge solcher Teilchen gebrauchen kann. Denn es taugt nicht nur zur Unterwäsche. Auch als Shirt finde ich ihn Klasse, dann guckt wenigstens nicht immer der nackte Rücken raus, wenn man den Zwerg hochnimmt.
Ich glaube aber, dass die nächsten wohl doch schon eine Nummer größer werden, damit wir auch wirklich eine Menge davon haben.

Außerdem hat der Herr auch schon wieder eine Mütze gebraucht. Auch schon eine Nummer größer. Wo das nur noch hinführen soll. Pro Monat eine Größe... ne also ganz so schlimm wird es ja wohl dann hoffentlich doch nicht. 
Diesmal gab es die zuckersüßen Nilpferde. In die bin ich schon eine Weile verliebt, bin aber doch erst jetzt schwach geworden und habe sie ins Stoffregal einziehen lassen. Und da ich die Wendezipfelmütze noch immer so Klasse finde gab es für die Innenseite ein paar Rollin Stars.


Ich wünsche euch noch eine schöne zweite Wochenendhälfte!
Seid lieb gegrüßt! Andrea