Donnerstag, 24. Mai 2012

Kleinigkeiten

habe ich heute doch noch geschafft. Auch wenn mich der Kleine Mann kaum losgelassen hat. Zum Glück gibt es da Schnitte die aus "nur" zwei oder vier Teilen bestehen. (wenn man von den Bündchen absieht)
Für die Schlafanzugfront gab es noch das T-Shirt. Auf Wunsch des Herrn Sohn mit Nilpferd. irgend wie wirkt es etwas verloren. Aber es soll ja ein Schlafi sein und kein Ausgehshirt.

Für die Möhre gab es ein Nachthemd. Ich habe die Amelie mal aus Jersey versucht. Ich finde das reicht für ein Sommernachthemd vollkommen aus. Die Ärmelchen habe ich mit einem dünnen Streifen Bündchenware genäht. Auf die ganz einfache Art von so manchem Ottobreteil. Also eine Seite mit der Ovi annähen, einschlagen und mit Zickzack absteppen. Wenn man sauber arbeitet sieht die Innenseite auch sauber aus, da an der "offenen" Kante genau der Zickzack drüberläuft.

Zu guter Letzt eine ganz fixe Shorts aus dem Caroline Schnitt. Die Hose ist in jeder Länge fix genäht. Und als Basicteil ganz Klasse.

So nun genieße ich noch ein wenig die Nachmittagsruhe bevor der Abendessensmarathon mit dem Jüngsten losgeht. 
Seid ganz lieb gegrüßt! Andrea

1 Kommentar:

  1. Passend zu den wärmeren Temperaturen legst du noch ein paar Sommerteilchen vor!! Spitze!!
    Ich finde das Nilpferd ganz und gar nicht "verloren" - wäre es ein Mädchenshirt würden wir alle wahrscheinlich nur noch viel mehr drumherum tüddeln und deshalb...
    Liebe Grüße,
    Sabine, M4B

    AntwortenLöschen