Freitag, 30. März 2012

Nachschub

Hach ich freue mich ja so sehr! Ich habe heute meinen neuen Stoffnachschub bekommen. Mal wieder eines meiner heiß geliebten Ü-Pakete. Diesmal mit Herzen, Sterne und Punkte. Dazu noch ein paar Äpfelchen (diemal auch für mich) und noch ein paar uni Interlocks/Jerseys. Ich gebe zu, ich habe noch viele Pläne für die nächsten drei Wochen. Aber bis dahin will ich so viel wie nur geht fertig bekommen, wer weiß wie ich danach noch dazu komme.Schließlich bestimmt dann noch jemand mit. :-)
Außer den Stoffen habe ich mir noch einen Mama-Schnitt gegönnt um mich für den Sommer mit ein paar T-Shirts zu verwöhnen. Ich hoffe es wird was, den das Maß nehmen ist momentan ziemlich Sinnfrei, wenn ihr versteht was ich meine. Von dem her mache ich die Shirts jetzt lieber etwas reichlicher und verkleiner sie im Besten Falle lieber etwas.
Als nächstes kommt dann unsere Wickelbella. Die Hälfte ist schon geschafft. Mal schauen wann ich sie präsentieren kann. 
Ich wünsche euch noch ein schönes Wochenende, trotz allem mistigen Wetter.
Seid lieb gegrüßt!
Andrea

Dienstag, 27. März 2012

Carina und Zoe

und ein Durchschlafsack. Ich habe mich heute ganz sehr ran gehalten um ein wenig aufzuarbeiten. Die Zoe war auch ein Wunsch der Möhre, es sollte endlich mehr rosa werden. Nun gut, die Ü-Tüte gab es her...
dazu habe ich etwas Türkis geschmuggelt, ansonsten wäre es mir zu rosa geworden. Aber für den Sommer passt das wunderbar zusammen. 

Und dann durfte es noch eine Carina sein. Ich gebe zu: ich liebe diesen Hosenschnitt. Diesmal habe ich die Bündchenvariante gewählt, damit sollte ich nun langsam aber sicher alle Möglichkeiten einmal probiert haben. Für meinen Geschmack könnte das Bündchen noch einen Tick länger und straffer sein. Aber ansonsten finde ich es die schnellste und fast auch schönste Lösung. 
Leider gab es aus mangelndem Fototalent auch nur sehr bescheidenes Licht, daher beschreib ich euch lieber die Farben. Ich habe den wunderschönen Apfelgrünen Cord mit tief tunklem lila Cord gemixt. Das sieht wunderschön zusammen aus. Darauf durften noch ein paar knallig bunte Bildchen Platz nehmen, die ich schon lange mal (wieder) sticken wollten. 
Alles in allem bin ich sehr zu Frieden. Ich hoffe die Möhre mag sie genau so wie ich.

Zu guter letzt noch mein erster Durchschlafsack. Ich fand den Schnitt so schön, dass ich mich auch dazu noch hinreisen ließ. Der Reißverschluss war etwas kniffelig. Denn ich habe den Schieben an der falschen Seite eingezogen so ging er statt auf zu. Das habe ich aber erst gemerkt als alles vernäht und gewendet war. Ich habe dann beide Enden nur wieder aufgetrennt und den Schieber neu eingezogen. Alles per Hand wieder verschlossen und gut. Ist zwar noch ausbaufähig aber das war bestimmt nicht der Letzte.

So das waren meine Werke für heute, mal schauen mit was es weiter geht, es steht ja immer noch die Jacke aus...
Ich wünsche euch einen schönen Abend!
Liebe Grüße! Andrea

Freitag, 23. März 2012

Windeletui und Spucktücher

standen noch auf meiner Zu-Nähen-Liste. Das habe ich schnell noch abgearbeitet. Den Link für die Tücher gabs ja schon, nur für diese Etui-Variante muss ich echt passen. Aber ich habe sie auch kostenlos irgendwo im Netz gefunden. Ich habe die Anleitung nur ein wenig abgeändert. Nach dem nähen des Loches und dem Wenden auf rechts, habe ich gleich alle vier Seiten eingeschlagen und schmalkantig abgesteppt. Es sieht bestimmt auch ganz süß aus, denn man die Ränder mit bunten Schrägband einfasst. Dann sollte aber das Grundmaß etwas vergrößert werden, quasi eine kleine Nahtzugabe. Die Maße hier sind 65cm auf 25cm. Das ganze zweimal zugeschnitten und die Eingrifflasche aufzeichnen. Das ist eigentlich schon alles. 
Nach belieben macht sich sicherlich auch ein Verschlussriegel ganz gut. Nur sollte der eben vorher angebracht werden, bevor man die Fächer festnäht. ;-)

Die letzten 5 Spucktücher sind nun auch fertig. Einfach schön, wenn ein Projekt so fix unter der Maschine durchläuft und einfach fertig ist. 

Denn dann schafft man am Vormittag sogar noch ein T-Shirt. Leider kommen die Farben gar nicht gut raus. Zu den saftig grünen Pilzen (wieder aus einem Ü-Paket) gab es satte lila Ärmel. Und damit auch mal etwas auf den Shirt zu sehen ist, habe ich noch den Stickie im Glas gefunden und aufgenäht. Das ging schnell und ist doch recht nett anzusehen. 

Die nächsten Projekte sind auch schon alle samt zugeschnitten. Ein Schlafsack für das Mäuslein, eine Madita und Zoe für die Möhre und ein paar Hosen. Mir fehlt nur leider gerade die Zeit zum hintereinander weg nähen. Aber nach und nach wird auch der Stapel kleiner. 
Ich wünsche euch ein ganz tolle und sonniges Wochenende!
Seid lieb gegrüßt! Andrea

Mittwoch, 21. März 2012

Spucktücher

Das erste habe ich schon fertig. Das war ja auch eine super schnelle Sache. Einmal rund herum, wenden, absteppen und fertig. Super! Man muss nur die Idee haben. Von diesen tollen Tüchern hätte ich bei Locke einen riesen Stapel gebrauchen können. Daher habe ich gleich 6 Stück zugeschnitten. Damit habe ich den Molton aus dem Lager gleich komplett aufgebraucht. Auf 1,50m Breite und 0,60m Länge reicht das haargenau für sechs Stück. Die Rückseite ziert nun ein schöner BW- Warenrest. Den Schnitt habe ich von hier, die Größen sind super und passen wunderbar über die Schulter.
Die Klein Fehmarn Jacke lässt immer noch auf sich warten. Nach dem der Reißverschluss eingenäht war, merkte Frau Schnabeltier, das der oben und unten völlig schief ist. Also alles wieder aufgetrennt. Nur zum zweiten Versuch fehlte noch die Zeit. Aber irgendwann wird es bestimmt werden. ;-)
Ich wünsche euch noch einen ganz schönen Abend!
Liebe Grüße! Andrea

Donnerstag, 15. März 2012

Bjarne

Ich habe es doch gewagt. Nur von schnell kann keine Rede sein. An und für sich ist der Schnitt gut und fix zu nähen, wenn da die Ärmelschlitze nicht gewesen wären. Und ich gebe es gerne zu: ich habe die Anleitung an dieser Stelle einfach nicht kapiert. Von dem her habe ich ein wenig improvisiert und auf das gute alte Schrägband zurückgegriffen. Geht genau so und wenn es ein wenig ordentlicher verarbeitet wird (meiner Seits) sieht das ganze auch ganz gut aus.
Der Schnitt fällt in sich wirklich reichlich aus. Meine Locke hat ein klein wenig Bäuchlein, was aber fast nicht auffällt im Hemd. Die Ärmel sind sogar zu lang. Laut Schnittliste waren Lockes Arme länge daher habe ich noch 1cm dazu gegeben. Aber auch ohne diesen cm wären die Ärmel zu lang.
Von dem her, hat das Hemd sehr gutes Mitwachspotential. Dann haben wir länger was davon.
Am Halsausschnitt habe ich drei Knöpfe mit passenden Löchern angebracht. Das gefiel mit besser als Snaps.




Nun werde ich mich noch an ein paar Spucktücher machen, die uns mit Sicherheit gute Dienste leisten werden. Den Schnitt habe ich im Netz gefunden, dann habe ich wenigstens eine grobe Richtung, wie groß das ganze werden sollte.
Ich wünsche euch noch einen ganz schönen und vorallem sonnigen Nachmittag!
Liebe Grüße! Andrea

Montag, 12. März 2012

Unella Blomma

"an apple a day". So liebe ich ja Überraschungspakete. Ein Meterchen dieses schönen Stöffchens hatte sich da nämlich hinverirrt. Ach wie schade...
Da wir am Wochenende zu einer Feier eingeladen sind, hat die Möhre noch ein Fototaugliches Outfit gebraucht. In der Galerie sind ja schon so schöne Sommerteile gewesen, so das es mich auch gerissen hat ein wenig mit zu machen. Und so entstand die Apple-Unella-Tunika.
Ein klein wenig abgeändert, weil Frau mal wieder nicht richtig gelesen hat. Ich habe am Ärmel anstatt des Tunnels ein Schrägband angebracht. Nur kann man so keinen Gummi einziehen. Hin und her überlegt... nun gut dann noch ein Webband darüber genäht darunter lässt sich ein Gummi fädeln, wenn sich das nicht so verheddern würde. Aber am Ende muss ich sagen: ich finde die Lösung sehr schnuggelig. Das Webband gibt einen kleinen Farbtupfer auf das viele schöne Blau.

Die Tunika ist in 122/128 und passt wunderbar. Ich hatte ja Bedenken, da sie recht weit aussah und unsere Möhre eher schmal ist. Aber angezogen sitzt sie 1a. 
Vielleicht wage ich mich doch noch schnell an einen Bjarne, wenn die Tunika schon so gut ging.
Euch noch einen schönen Abend!
Seid ganz lieb gegrüßt! Andrea

Samstag, 10. März 2012

Willi Waschke

darf mit uns in das Frühjahr starten. Heute morgen dachte ich so für mich, ein Stündchen an die Maschine hüpfen während die anderen noch schlafen. Hah denkst du, die Locke war schon längst wach. Also haben wir uns zu zweit davon gestohlen. Die Jacke hatte ich gestern Abend schnell noch zugeschnitten, da der Schnitt so schön einfach ist und ganz fix genäht werden kann, quasi was für zwischen durch, oder eben die frühen Morgenstunden. 
Auf den Willi Waschke war ich schon ganz lange scharf und dann konnte ich ihn letztes Jahr bei der Farbenmix Sonderaktion noch ergattern. Ein Meter davon reicht mir ja. Und als ich meine Planung dann so fertig hatte, sehe ich doch genau meine Kombination in der FM-Galerie. Ach Mensch, wieder nicht die Erste. Aber Apfelgrün ist auch für das Frühjahr eine Klasse Farbe. Mein Stoff aus dem Urlaub ist somit auch fast alle, denn ich habe noch eine Carina damit zugeschnitten. Aber man will sich ja auch wieder mal etwas gönnen.
So mit also für unseren Zwerg die etwas dünnere Frühjahrsjacke aus Cord und Popeline. Auf den Ärmeln haben Sternchenwebbänder Platz genommen. Ansonsten hat sie außer den Zackenlitzenzipfeln so gar keinen Schnickschnack, denn mir ist auf die Schnelle nichts passendes eingefallen. Aber somit haben wir ein super Basicteil und man beachte: diesmal (fast) nicht in Blau!!!

Ich wünsche euch noch ein ganz schönes Wochenende!
Liebe Grüße! Andrea

Donnerstag, 8. März 2012

Es hätte

so schön sein können. Eigentlich war es mein Ziel heute, die klein Fehmarn Jacke für die Möhre fertig zu machen. Aber irgendwie ist heute der Wurm drin. Zum einen habe ich beim Innenjacken zuschneiden ein Teil vergessen, so das ich wieder aufhören musste zu nähen, zum Anderen habe ich mal wieder diverse Teile falsch herum zusammengenäht, bzw. die falschen Seiten genäht. Hach wenn das auftrennen von Jersey nicht so nervig wäre. Nun gut, ich habe das fehlende Teil später noch zugeschnitten und dann bemerkt, das der Reißverschluss den ich gedacht habe, mindestens 5cm zu kurz ist, vorallem weil er den Kragen mitschließen soll. Ach Mensch, ich werde es für heute einfach lassen. Einen kleinen Einblick bekommt ihr aber trotzdem. Also wie gesagt, Badehosen raus...

Ich wünsche euch noch einen ganz schönen Abend
Seid lieb gegrüßt! Andrea

Dienstag, 6. März 2012

Frl. Rosenrot

in tollen türkis. Passend zu schönem Frühlingswetter, das hoffentlich bald wieder kommt. Den Zoe-Schnitt habe ich nach unten hin wieder gute 6cm verlängert. Ich hoffe dann passt es auch über den Bachnabel weg. Der Enge Schnitt passt der Möhre ja so gut, nur fehlt eben immer die Länge nach unten. 
Den Stoff hatte ich auch von hier als Reststück gekauft. Aber da ist reichlich dran für viele Ideen. 

Dazu gibt es noch eine Strampelhose in Größe 50/56. Als Schlafanzug super schön. Wenn nur das Einfassen des oberen Randes nicht wäre. An dem lasse ich immer Nerven, aber es wird von Mal zu Mal besser.
Leider habe ich die Pilze nur als blauen Jersey, so sieht wirklich alles nach Jungen aus, aber gut. Auch Damen tragen gerne blau von dem her, harren wir der Dinge.....

Als Nächstes gibt es dann eine klein Fehmarn Jacke für die Möhre. Aber Achtung: Schwimmsachen rausholen.
Dann wünsche ich euch noch einen sonnigen Nachmittag!
LG Andrea

Donnerstag, 1. März 2012

cool tools

Diesmal habe ich  "nur" eine Jacke verschönert und aufgepeppt. Frau will sich ja nicht mit fremden Federn Schmücken. Auch wenn ich ein wenig schlechtes Gewissen hatte die Jacke von der Stange zu kaufen, aber das unbedingt haben wollen Gen hat doch gewonnen. Denn die Jacke ist aus super kuscheligen apfelgrünen Kuschelsweat. Und ganz ehrlich, auch wenn meine Stoffregale nicht gerade unter Mangelerscheinungen leiden, Sweat ist wirklich bei mir Mangelware. Und ein solches grün tut es mir eben immer wieder an, gerade jetzt wo wir doch mit großen Schritten auf das Frühjahr zugehen. 
Die Jacke soll meine Locke eigentlich erst zum Geburtstag bekommen, aber sobald das letzte Bildchen endlich fertig war, wurde sie unter der Maschine weggezerrt und sofort anprobiert. Und wenn er sie schon mal an hat, kann Frau ja auch gleich ein paar Bilder machen. Irgendwie sieht die Locke auf den Bildern aber super pummelig aus, das liegt aber nur an den dicken Pullischichten unten drunter.
Die Tools waren auch so eine Stickdatei, die ich unbedingt haben wollte für die Locke, denn es passt einfach so gut zu ihm. Denn hier ist kein Werkzeug sicher. Gestern hat er sich eine Kettensäge gebaut. Bestanden hat das gute Stück aus einem Eisenbahntunnel und einem langen Schienenstück als Schwert. Damit ist er dann auf das Möbel und die Blumenstöcke los. Jungs eben, aber ich liebe diese Fantasie, auch wenn sie so manchen Schaden mit sich bringt.
Die nächsten Sachen werden dann aber wieder eigenhändig genäht. Aufpeppen bleibt wirklich eine Ausnahmen, wenn auch in diesem Fall ein sehr Schöne!
Seid lieb gegrüßt! Andrea