Sonntag, 29. Januar 2012

Winterpuschen und Pucksack

auch wenn bei uns das Wetter weniger dem Winter (außer den Temperaturen) entspricht, brauchen kleine Füße doch was warmes zum drüberziehen. Meine liebe Schwester hat daher noch ein paar gefütterte Booties bestellt. Einfach und schlicht sollten sie sein, vielleicht ja mit Blau. Gut, da es ja hier nur ein paar wenige Blautöne gibt, habe ich mich schlussendlich für zwei verschiedene entschieden. Da die Rester bei mir landen, eben das was mir am Besten gefallen hat. Ich liebe es, wenn die Puschen bestickt sind, nur geht das bei  mir immer sehr schlecht. Ich wollte beide Namen sticken, aber der eine ging schon ganz schlecht, der Zweite gar nicht. (Spannt ihr vor dem zuschneiden ein, oder wie macht ihr das? Ich brauche dringend Hilfe!!!!) Daher habe ich den anderen Namen frei Hand gestickt. Sieht nicht so toll aus, aber der zweite Vorname hätte wohl für Verwirrung gesorgt.
Schade das das Stiefelchen E-Book jetzt erst kam. Die Größen wären wohl besser gewesen, denn mein Neffe hat so zierliche Beinchen und Schmale Füße. Na ja, dann mache ich eben für uns mal die ganz Kleinen.

Zu den Puschen gesellte sich noch ein Pucksack. Diesmal habe ich mich wieder an die Appli-Anleitung von Farbenmix gewagt und den Stern probiert. Mein lieber Mann und ich sind sehr zufrieden. Das sieht wirklich niedlich aus. Ich zweifle nur mit dem Bauchbund noch. Ich habe ihn schon knapp zugeschnitten, er wirkt aber trotzdem sehr weit. Vielleicht versuche ich beim Nächsten einmal, das Bündchen abgeschrägt zu zuschneiden, dann geht es nach Oben noch etwas mehr zu. Und wie wir ja wissen: Probieren geht über studieren.

Die Nächsten Pläne sind auch schon gemacht, bzw. zugeschnitten. Mal sehen, was als nächstes unter die Maschine hüpft. 
Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!
Liebe Grüße! Andrea

Dienstag, 24. Januar 2012

Noch ein Oberteil

ich taste mich immer noch an den richtigen Sitz meiner Joanas ran. Einiges habe ich bereits abgeändert, aber es ist immer noch nicht ganz perfekt. Die XL Variante war selbst mit Murmelchen zu weit, gerade an den Armen und oben rum. Bei der L sitzt das zwar recht gut, dafür fühlt sich die Mitte etwas bedrängt. Wenn ihr wisst was ich meine. ;-) (Presswurst klingt nicht so schön, käme dem aber eher nahe)
Also werde ich noch etwas mit der Nahtzugabe spielen und experimentieren.
Bei dieser Joana habe ich mal Jersey im Schlauch versucht. Der Preis war echt verlockend. Mit einem Meter hat es sogar genau gereicht, da ich den unteren Ärmelteil sowieso mit Bündchen genäht habe.  Die Qualität ist auch sehr gut. Hat zwar keine zu große Elastizität, fühlt sich aber echt angenehm an und lässt sich super verarbeiten.
Aber was ich an dem Schnitt noch immer am meisten mag, ist das Tempo in dem es sich nähen lässt. Ich hatte nur ein Stündchen Zeit zum nähen, aber das hat gereicht. Auch beim zuschneiden geht es fix. Also genau das Richtige für Mamas mit wuseligen Mäusen ohne viel Geduld.
Ansonsten habe ich noch ein paar Häkelblümchen für die Sommergarderobe vorbereitet und ein paar Socken gestrickt. Meine ganz große Liebe. Hach wenn die Füße nur nicht so groß wären, dann gänge das alles viel schneller.
Nun dann, euch noch eine schöne Woche! Bleibt schön kreativ, damit es wieder was zu gucken gibt für mich. ;-)!
Liebe Grüße! Andrea

Freitag, 13. Januar 2012

Babydecke und Sitzkissen

und noch ein wenig mehr. Ich habe mich endlich aufgerafft, die Babydecke fertig zu machen. Am längsten hat das Sticken gedauert, aber ich bin sehr zu Frieden. Die Knubbels vom Lande sind so süß. Daher haben sie auch ein Ehrenplätzchen bekommen. Die Decke ist fast zu 90% aus Restern gemacht. Ich habe meine Fleecestücke so lange hin und her geschoben, bis es einen Sinn ergab und nach etwas aussah. Auf der Rückseite sind grüne Fliepis aus meinen Paketen. Alles in allem sehr schön und sehr kuschelig.

Für die Möhre gab es nun das langersehnte Sitzkissen. Und ich bin ehrlich, ich brauche dringend auch eines. Gerade beim Zuschneiden und abmalen auf dem Fußboden. Ich sitze es gerade Probe und bin echt begeistert. Die passenden Stillkissen gab es bei uns kürzlich irgendwo im Angebot und da habe ich mir gleich zwei zu einem super Preis gesichert. Und nun bekommen sie nach einander ihre Hülle.

Und eine Joana habe ich auch noch angefangen. Diesmal habe ich es doch eine Größe kleiner gemacht und nach unten ein wenig verlängert. An und für sich auch ganz tragbar. Es reicht auf jedenFall gut über den Bauch. Mal schauen wie lange noch. ;-) Diemal habe ich die extra langen Bündchen probiert. Ein absoluter Geheimtipp. Es trägt sich super Klasse, nur beim Annähen habe ich mich echt geplagt, denn beim umsteppen ist ja kaum Platz durch die Länge. Aber gut, ich werde mal noch etwas tüfteln, bevor ich meinen guten Stoff anschneide. Der Stoff war auch aus den Paketen und zum Testen gerade richtig.

Zu guter Letzt bekommt ihr heute schon mal einen Blick auf unser Geburtstagsgeschenk für morgen. Meine Mama hatte sich vor längerer Zeit schon einmal eine solche Urshult gewünscht. Nun bekommt sie ihre. Innen habe ich noch zwei kleine Täschchen eingenäht, damit auch Kleinigkeiten ihren Platz finden. Ich hoffe es kommt gut an, mir gefällt sie zumindest schon mal richtig gut.


Ich wünsche euch ein ganz tolles Wochenende!
Liebe Grüße! Andrea

Dienstag, 10. Januar 2012

eine schnelle Zoe

Für die Möhre sind noch ein paar langärmlige Shirts nötig. Und der Zoe Schnitt passt unseren Mäusen sehr gut, außerdem sind sie super schnell fertig. 
Diemal sind die Blumenfeen in hellem rosa, dafür die Ärmel in kräftigeren rot. Beides müssten Stenzostoffe sein, wenn ich mich nicht ganz irre.
Außerdem habe ich mich heute ein wenig überraschen lassen. Meine Stoffpakete sind gekommen. Nun haben wir einen sehr anschaulichen Vorrat an Punkten, Pilzen und anderen Sachen. Hach sehr schön. Zwei Ladungen sind schon durch die Maschine gehüpft und eine ist schon wieder trocken. Nun kann es an die nächsten Zwergenklamotten gehen. 
Zu guter Letzt noch ein mini Ausblick auf das Geschenk. Ja ein paar Eulen dürfen sich tummeln, innen aber auch außen. Na gespannt, bald gibt es mehr zu sehn, versprochen!
Liebe Grüße!
Andrea

Montag, 9. Januar 2012

Wendezipfelmützen

Und weiter gehts mit zwergenkleinen Sachen. Ich habe mich an die Wendezipfelmützen von Klimperklein gewagt. Und wie es immer ist, am Anfang steht die Wahl der Qual, welche Größe darf es denn sein? Mhh unsere lieben Mäuse hatten ja immer recht große Köpfe, aber 38-40cm ist dann doch etwas reichlich. Daher habe ich jetzt mal beides für uns genäht. Einmal Größe 36/38cm und einmal 38/40cm. Ich hoffe dann wird auf jeden Fall etwas passendes dabei sein. Und weil die Mützchen so schön schnell zugeschnitten und auch genäht sind, habe ich noch eine zum verschenken gemacht. Diesmal in super Mädchentauglich. Für und halte ich mich da erst mal zurück, bis es denn dann da ist und wir es wissen. Bis dahin muss das Kindchen eben mit gedecktderen (auch blautönen) Farben leben. Und nein, wir wissen nicht was es ist, nur kann man Mädchen eher Blau anziehen, als Jungen Rosa. Zumindest kann ich das nicht so einfach. ;-)
Das Geburtstagsgeschenk nimmt auch langsam Züge an. Aber das gibt es dann erst am Wochenende zu sehen. Gell Mama! ;-)
Ich wünsche euch noch einen schönen Nachmittag!
LG Andrea



Donnerstag, 5. Januar 2012

Felix und Zwergenverpackung

eine super Kombination. So nun sind die ersten Zwergenteilchen schon mal fertig. Von schnell gemacht kann man jetzt nicht direkt reden, aber das liegt nicht zuletzt auch an den schusseligen Fehlern meinerseits. Bei dem Zwergenshirt musste ich das Halsbündchen noch mal abtrennen, weil ich sonst mit der Nahtzugabe nicht gereicht hätte. Und das mit dem Absteppen übe ich auch noch mal, das sieht wirklich wurstelig aus. Aber gut, für einen Schlafi oder so geht es trotzdem. 

Die Felixhose habe ich bei Farbenmix auch erst vor kurzem eher durch Zufall entdeckt. Der Schnitt war mir noch  nie aufgefallen und dabei ist er so schön. Einfach zu nähen und super bequem. In den einschlägigen Kinderklamottenkatalogen gibt es die Art Hose ja zu Hauf, aber auch zu saftigen Preisen. Schön das man das auch gut selber machen kann. Gerade für die ganz kleinen Größen. Zugegeben, die Fußbündchen sind echt kniffelig. Da sollte man schon einige Male mit Jersey gearbeitet haben. Aber alles in allem ruck zuck (wenn man keine Fehler macht) fertig und super süß. 




Damit währe bei mir der Anfang gemacht, nun fehlen noch Hosen in Größe 62/68, eine dicke und eine dünne Zwergenverpackungsjacke, Multimützenzipfelmütze in Größe 38/40cm. zwei Pucksäcke, Minipuschen, Patchworkdecke, Laufstalldecke...
Oh ich sehe ich muss dann mal weiternähen. Sonst wird meine Liste Länger, nur der Abgearbeitete Stapel nicht.
Ich wünsche euch noch einen schönen Tag!
Liebe Grüße! Andrea

Mittwoch, 4. Januar 2012

Zoe

für die Möhre. Während die Geburtstagsüberraschung für meine Mama unter der Stickmaschine lag, habe ich mit der Ovi den "kleinen" Stapel versäubert, den ich zugeschnitten hatte. Und die Zoe habe ich dann noch fertig vernähen können. Auch hier habe ich die Vorder- und Hinterseite gut verlängert. Die Ärmel stimmen ja super. 
Damit sind auch gleich ein paar Stoffrester verschwunden, bevor Nachschub kommt. Ich habe mir noch ein paar Ü-Pakete geleistet. So zu sagen ein Teil meiner Weihnachtsgeschenke. Schade das die Pakete zum Teil mittlerweile teurer geworden sind, aber gesamt gesehen immer noch ein Schnäppchen. Dann habe ich ein paar Stoffe wieder auf Lager und beim  füttern fällt mir die Wahl nicht mehr so schwer. Denn meist bin ich zu geizig für die Innenseite von Jacken teure gemusterte Stoffe zu nehmen.
Danke für eure lieben Kommentare zu meiner Izzy. Ich habe mich echt gefreut. Nun aber euch allen noch einen schönen Abend!
Liebe Grüße! Andrea

Dienstag, 3. Januar 2012

Izzy für´s Frühjahr

Es ist wirklich kaum zu glauben, das ich mal etwas vor der jeweiligen Saison fertig habe. Meistens bin ich ja zu spät dran. Bei uns ist der Winter immer noch nicht da und es scheint auch mehr nach Frühling als nach Schnee. Daher hier die erste Jacke für die wärmeren ("Winter") Tage. Ich wollte für die Möhre unbedingt noch eine Izzy, weil der Schnitt auch so schön mitwächst und man das Jäckchen lange anziehen kann. Daher habe ich mir den Stoff gekauft. Schön blau und türkis, vor allem aber nicht zu dick (oder gar zu dünn). Ich war von der Qualität echt überrascht. Es ist fast ein Softshell. Zwar in dünnerer Ausführung, aber das ist ja genau das was ich wollte. Preis-Leistungsverhältnis ist daher echt Klasse und wirklich zu empfehlen.
Dummerweise sollte der Izzyschnitt aber gefüttert werden, nur wäre dann meine schöne türkise Innenseite nicht mehr zu sehen, außerdem wäre der Fleeceeffekt pfutsch. Hin und her gegrübelt und dann doch gewagt, ich habe sie nicht gefüttert. Und ich muss sagen, es sieht trotzdem gut aus. Klar jetzt sieht man die inneren Nähte, aber der Stoffvorteil überwiegt für mich deutlich. Außerdem muss man das Material nicht versäubern, also fallen die Kanten auch nicht so stark auf. Und vernünftig abgesteppt sieht es auch gut aus. 
Die Applikation habe ich zum ersten Mal versucht. Und ich bin begeistert. es war wirklich ganz einfach, macht aber echt was her. Besonders wichtig ist mir bei dem Stoff das keine Unmengen an Löchern durch Stickis rein gehämmert werden, denn sonst ist ja die Beschichtung hin. Bei den Applikationen gibt es ja immer nur eine Nachtstelle und das hat man an den Seiten auch. Also absolut vertretbar.
So nun noch ein paar Bilder nach dem ganzen Geschwafel.Demnächst geht es hier mit der Babykollektion los, die habe ich gestern endlich angefangen. Ach ich kann mich gar nicht entscheiden aus welchen Stoffen. 
Ich wünsche euch noch eine schöne Woche!
Liebe Grüße! Andrea