Donnerstag, 20. Dezember 2012

Noch ein paar

Kleidungsstücke für die Puppe. Die Mütze und das Säckchen kennt ihr nun, jetzt ist auch die Hose und das Shirt fertig. Eine Zweite Hose braucht noch einen Gummizug. Dann ist auch dieses Geschenk fertig. 
Da mir das Maschinenglück wirklich nicht hold ist, gibts nun nur noch Geschenke die mit der Ovi und per Hand zu nähen sind. Das schränk meine Pläne unheimlich ein, aber so erkennt Frau mal, was sie an ihrem Maschinchen hat. (Ich hoffe das hält an, wenn sie mal wieder zickt ;-))

 Und ein Knochen ist auch noch fertig geworden. Diesmal ganz schlich, für einen Mann eben. Ich hoffe er gefällt, ich würde ihn sofort nehmen.

Zu guter Letzt diese Puschen. Die haben mich echt herausgefordert. Oder Besser die Applis. Denn die Maschine wollte das einfach nicht aufnähen. Und bevor die Appli ganz blöd aussieht, habe ich den zweiten Schuh leer gelassen. Außerdem ist mir erst nach dem zusammennähen aufgefallen, dass ich das Webband vergessen habe, hinter dem der Gummi lang läuft. Na gut, Gummikordel und Stopper habe ich immer da und bei großen Kindern ist das auch eine gute Variante.


Ich stürze mich jetzt wieder in den Babywahnsinn. Seid lieb gegrüßt! Andrea

Mittwoch, 19. Dezember 2012

Puppensachen

Passend zu unserem Weihnachtsgeschenk für die Möhre, hat luni und druetken Puppenschnitte herausgegeben. Wunderbar und so schnell genäht. Passend dazu gibt es noch den Schlafsack von Hamburger Liebe und die Knotenmütze von Klimperklein.Somit ist unser Puppennachwuchs komplett und schick angezogen. Was will das Puppenmamaherz noch mehr. Gut ich will die Möhre nicht fragen, denn ihr fällt da sicher noch einiges ein.




Und zum verschenken habe ich noch Utensilos genäht. Da muss man nach der Bescherung das Papier nicht wegwerfen. 


Außerdem hüpfte noch eine schnelle Mini-Gretelie unter der Maschine durch. 


Hach ich bin schon froh, dass mir meine Mama so lieb geholfen hat. Da muss ich mir auch noch ein hübsches Dankeschön ausdenken. Natürlich genäht, wie könnte es anders sein bei mir. :-)
Euch noch einen schönen Abend. LG Andrea

Freitag, 14. Dezember 2012

Eine menge Knochen

Es ist mir erst nach dem Nähen aufgefallen, dass es überall Knochen gibt. Einen zum kuscheln und viele zum Schmuck. Das Webband ist von Janea und für Jungspuschen so chic. 
Leider hat meine Maschine nun endgültig den Dienst quittiert. Das sie dringend Erholungsurlaub braucht war klar, aber das sie gleich die Hufe macht hätte ich nicht gedacht. Nun war ich auf der Suche nach einen Service-Laden in der Nähe, aber das ist sehr schwer. Irgendwie gibt es kaum Fachgeschäfte. Den ersten den ich angerufen habe, hatte Computergestützte Maschinen noch nie gehabt. (Und denen möchte ich meine Maschine nicht anvertrauen). Nun bin ich hoffentlich gut fündig geworden. Auch wenn es eine Ecke weit weg ist. Aber ich brauche die Gute noch. 
Bis dahin borge ich mir die Maschine meiner Mama, damit ich die Weihnachtsgeschenke fertig bekomme.



Nur gut das ich auch eine Ovi habe. Damit kann ich auch einige Kleinigkeiten nähen. Heute ist es der erste Leseknochen, der fertig geworden ist. Ich hätte nicht gedacht das diese Knochen so groß sind. Ich brauche nun dringend neues Füllmaterial. Denn meine Elch-Kissen sind nun alle. 
Aber ich muss wirklich zugeben, es liegt sich herrlich darauf. Mit Füllnachschub gibt es da zu Weihnachten sicher noch das eine oder andere. ;-)

Ich wünsche euch ein wunderbares Wochenende. Seid ganz lieb gegrüßt! Andrea

Dienstag, 11. Dezember 2012

Multi-Mützen und Schlupfschal

sind meine Winterlieblinge. Denn die können auch die Kleinen problemlos anziehen. Immer wenn ich Kinder sehe, denen der Schal über der Jacke unter/hinter der Kapuze verknotet wird, denke ich an meine Schlupfschals und daran wie einfach anziehen sein kann.;-) Herzlichen Dank liebe Ines!



Und dann habe ich noch eine Mini Gretelie in groß genäht. Weihnachtsgeschenke müssen auch langsam mal werden. Für meinen Geschmack ist sie fast einen Ticken zu groß. Sie kommt schon an kleine Handtaschen ran. Aber schön ist sie alle mal. Außerdem fix genäht, wenn man richtig aufpasst.

Euch noch einen schönen Abend. 
Seid lieb gegrüßt! Andrea

Sonntag, 9. Dezember 2012

Elfentunika

Diese schöne Tunika habe ich meinem Patenkind zur Taufe geschenkt. Der Schnitt ist so schön und eigentlich auch recht fix genäht, wenn nicht drei Kinder dazwischen funken. Der Stoff ist ein Traum. Der Preis hat es zwar auch in sich, aber die Qualität ist unschlagbar. Der Hilco Kuschelsweat ist super weich und auch elastisch. Einfach zu schön. Daher habe ich aus den kleinsten Restern gleich noch ein passendes Halstuch gemacht. Die brauchen Baby´s eh immer. Zumindest wenn ich da an meinen kleinen Mann denke.



 Und diesen Trageeinsatz habe ich schon eine ganze Weile fertig. Nur habe ich völlig vergessen ihn zu fotografieren. Aber heute habe ich die Chance genutzt. 
Meine Freundin hat eine Markenjacke und bei extremtextil gibt es passende Reißerschlüsse. Auf dem Jackenreißverschluss stand sogar, welche Größe ("Schienenbreite") man braucht. O.K. das habe ich wie immer erst dann festgestellt, als ich den gekauften eingezippt habe.
Die Anleitung findet ihr bei Schnabelina. Das Prinzip ist einfach und wenn man die Vorlage fertig hat, ist es auch ruck zuck genäht. Und im Winter ein Segen für alle Tragetuchmamas. Warum habe ich eigentlich keinen? mhhhh


 

Euch wünsche ich noch einen schönen Abend. Nun da der Schneesturm hoffentlich durch ist, wird es auch ruhiger hier. Seid ganz lieb gegrüßt aus dem verschneiten Osten!
Andrea

Freitag, 7. Dezember 2012

Uhhhuuuu

Ich habe mir für die Taufe am Wochenende noch einen neuen Rock genäht.Das Eulenmotiv wollte ich schon eine ganze Weile und nun hatte ich auch einen Anlass dazu. Nur habe ich mich mit dem Cord mächtig verschätzt. Das Saumteil ist nun aus dickem blauen Breitcord, statt mit dunklerem Petrol. Aber ich finde, das diese Variante auch etwas hat. 
Der Reißverschluss sitzt sogar wie eine eins glatt verdeckt. Damit fällt seine Farbe nicht auf. ;-)


Bis Sonntag hoffe ich noch etwas Zeit zu finden um ein Elfenshirt aus der Zwergenverpackung Vol.II fertig zu bekommen. Zugeschnitten ist es schon. Also seid gespannt.
Nun euch noch einen schönen Abend!
Liebe Grüße! Andrea

Donnerstag, 6. Dezember 2012

Zwischen Schnee und Nähmaschine

Irgendwie komme ich nur langsam voran, aber kleine Sachen sind ja auch schon was wert. Heute habe ich schnell einen Schlupfschal genäht. Schön kuschelig mit Bio-Plüsch und Sternchen-Jersey. Bei dem Wetter da draußen auch sehr nötig!


Seit heute Morgen habe ich schon vier mal geschippt und es ist kein ende in Sicht. Von dem her wird es nur langsam mit der Geschenke Produktion voran gehen.
Aber dafür ist  noch etwas ganz tolles gekommen. Meine Webbänder brauchten Verstärkung und bei Janea gab es wieder tolle Resterpakete. Für alle die auch Webbänder brauchen, die Pakete lohnen sich. Alleine Die Elch-Labels haben fast den ganzen Preis wieder rein geholt. Hach ich bin immer noch ganz verzückt.


Euch noch einen schönen Tag. Vielleicht können wir den Schnee mit den Kindern zusammen etwas genießen. (Ja für alle Gebirgler ist das noch lange kein Schnee, aber für uns schon ;-))
Seid lieb gegrüßt! Andrea

Montag, 3. Dezember 2012

Weihnachtsmannfreie Zone!

Ja das gibt es wirklich und zwar nicht nur bei uns. Wir leben dieses Motto schon immer mit unseren Kindern und wir sind nicht allein. Schaut mal hier vorbei, die Aktion ist toll! Und die Nikoläuse stehen auch schon bereit ;-), denn wir haben noch welche abbekommen.
Euch noch einen schönen Abend! 
LG Andrea

Donnerstag, 29. November 2012

auf die Geschenke...

...fertig los!
Die Zeit wird doch langsam aber sicher knapp. Ich habe noch so viele Ideen und Aufgaben bis Weihnachten, da muss ich mich echt ran halten. Daher habe ich gestern jede Minute genutzt um kleine Geschenke fertig zu bekommen.
Das Erste war dieses Kissen. Unsere Möhre ist zum Kindergeburtstag eingeladen. Und an Stelle des X-sten Spielzeugs, haben wir etwas ganz eigenes genäht. Die Möhre ist unendlich stolz, denn die eine oder andere Naht hat sie mitgenäht. Frau muss schließlich den Nachwuchs frühzeitig mit der Materie vertraut machen. Nicht wahr....



Und weil man lieber eine Tasche mehr als weniger hat, entstanden noch einige kleine Täschchen. Die Äpfel für eine frischgebackene Ärztin und einige Schokotaschen für Nikolaus. Also es wird mächtig süß! Gut das ich die nicht alle essen musste. ;-)

Euch noch einen schönen Tag, lasst euch durch das Wetter nicht unterkriegen!
Seid lieb gegrüßt! Andrea

Dienstag, 27. November 2012

Kleine Fleißarbeit

im wahrsten Sinne. Auch wenn solche Halstücher fix gemacht sind, die Masse macht den Unterschied. Aber es macht auch unheimlich Spaß, das gebe ich ehrlich zu. Endlich mal etwas wo man nicht ständig an die Richtung, ans Muster oder ähnliches denken muss.
Für die bunten Rückseite habe ich einige Resterteilchen aus meinem Urlaubseinkäufen vernäht. Ja fürsolche Tücher sind die Resterstreifchen genau ausreichend gewesen und schon daher den Kauf wert.
Die Vorderseite habe ich mit diesen "Putzlappen" genäht. Auch das waren kleine Streifen. Diese habe ich gestapelt und so gleich mehrere Tücher gleichzeitig zugeschnitten.
Alles in allem bin ich sehr zufrieden und ich hoffe die künftigen Träger auch.
Ach ja, die Tuchenden habe ich mit Vlies verstärkt, damit bei den Jerseys die Knöpfe nicht ausreisen.




Und es wurde auch wieder gepuschelt. Diesmal habe ich mich an den Stickapplis von manu-faktur ausgetobt. Eine tolle Sache, aber für so kleine Puschen wie diese (17/18) echt kniffelig. Aber ich denke es hat sich gelohnt.


Ich wollte euch noch von meinem heutigen Ausflug berichten Ich war im Lagerverkauf von Doppelmoppel/Sanetta. Ein absoluter Stofftraum. Herrliche basic- Jerseys aber auch ausgefallenere Sachen. Und preislich zum dahinschmelzen. Ich habe Shirtstoff für meinen Mann gekauft. Und 3m für 7,50€ ist ja wohl wirklich Klasse oder?

Euch noch einen schönen Abend! Seid lieb gegrüßt! Andrea

Dienstag, 20. November 2012

Endlich etwas fertig bekommen

Nach fast einer Woche ohne sichtbare Ergebnisse, habe ich endlich wieder einige Sachen fertig bekommen. Den Anfang machen die Kuscheldecken. Diese wurden in Auftrag gegeben, nach dem die Puckdecke verschenkt wurde. Die beiden großen Schwestern wollten auch unbedingt so eine Schmusedecke, nur eben eine Nummer größer.
Und nach ewigen Wochen und geschätzten 5 Nadeln später sind die Decken auch endlich fertig. Dank der lieben Rankhife, klappte das Stoffzuschneiden auch hervorragend. Und den Tipp mit den Bändern am Rand werde ich das nächste mal testen.
Bei solchen Decken sieht man mal, wie schnell 6m Stoff unter der Maschine verschwinden können. ;-)




Und nun gibt es noch etwas ganz kuschelig-warmes zu sehen. Beim Wetterhexchen wird schon wieder ganz fleißig getüftelt. Diesmal ein Zaubersäcken, das auch im Auto warme Füße macht. Ein muss Teil für uns im Winter, denn im Nähzimmer ist es kalt und so kann der Zwergenmann warm und kuschelig in der Wippe spielen. Einfach schön!

Macht euch noch einen schönen Abend. Wir werden morgen erst einmal gemütlich den Feiertag begehen.
Seid ganz lieb gegrüßt! Andrea

Sonntag, 11. November 2012

schnelle Kleinigkeiten

oder auch nicht. Frau sollte ja meinen, dass solche Umschläge fix genäht sind. Maße abnehmen hier und da etwas NZ dazu und losgenäht. Pustekuchen. Mit diesem Umschlag habe ich mir das Nähleben selbst schwer gemacht. Denn das etwas NZ hier und da hat vorn und hinten nicht gestimmt. Am Schluss habe ich noch mal ganz neu zugeschnitten. Gleich mit mehreren cm Überstand. Denn abschneiden ist bekanntlich leichter als annähen. Aber ich hoffe mal ich habe es trotzallem zu einen ansehnlichen Ende gebracht. Mein Papa hat es auf alle Fälle gefallen. Nun werden alle Gartennotizen gut aufbewahrt. Und das Büchlein sticht auf jeden Fall ins Auge.

Und für die Locke gab es noch einen Turnbeutel für die KiTa. Dafür habe ich den Storpung versucht. Und hier ging es wirklich schnell. Da hat man das Gefühl, dass das Kordel einziehen länger dauert als das nähen. Den Beutel werde ich für Weihnachten sicher noch mal bemühen, denn die Kleinen Größen sind super für Verpackungen. Und die Müll Berge werden auch weniger, von meinen Stoffrestern ganz zu schweigen. ;-)
Nebenbei habe ich mich im Stoffbestempeln geübt. So habe ich eine tolle Label-Variante die dazu noch preisgünstiger ist als aufnähbare Labels. Es geht nicht jeder Stoff, aber da wo es geht, sieht es Klasse aus. Außerdem lässt sich so auch ein aufnähbarer Label-Stoß selber herstellen. Auf manchem hellen uns besonsers glatten Leder lässt es sich auch schön Stempeln, das habe ich auch versucht, die Bilder kommen noch.
 

Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag. Und für alle die sich heute mit Laternen auf den Weg machen: Euch einen wunderschönen Martinsumzug. In der Hoffnung das es noch etwas trocken wird.
Seid ganz lieb gegrüßt! Andrea

Donnerstag, 8. November 2012

So, irgendwann

schaffe ich eine Joschua Hose die meinem Zwerg auch eine Weile passt. Es ist wirklich zum verzweifeln. Schon wieder eine so schöne schnuggelige Hose und sie sitzt echt Körpernah. Gut, Zwergi gehört wahrlich nicht zu dürren Kindern, aber speckie ist er auch nicht. Da aber der Sweat kaum nachgibt, sitzt sie echt eng. Aber für die Nächste Hose (ja denn Hosen kann Baby nie genug haben, zumindest mein Auslaufmodel), werde ich einfach mit 2cm NZ an den Rändern rechnen und die Träger jeweils ein Stück verlängern. Denn da ist es unter den Armen auch noch ein wenig knapp. Aber dann sollte sie wirklich passen, den die Beinlänge ist super. Richtig schön viel Platz zum Strampeln. hach was will Baby und Mama mehr.
Die Bündchenvariante finde ich gerade in der kühlen Jahreszeit schön, dann sitzt es besser an den Beinchen an und wärmt noch ein wenig. Außerdem kann man ein paar cm. in der Länge rausholen. So zusagen ein wenig Mitwachspotential.
So und nun kommt eine Kleine Bilderflut. für euch. Und ich plane jetzt mal den Turnbeutel für unsere Locke, denn der fehlt uns ganz sehr.
Macht euch noch einen schönen Tag!
Liebe Grüße! Andrea




Montag, 5. November 2012

endlich wieder etwas

unter der Nadel. Also langsam aber sicher zeige ich Entzugserscheinungen. Aber ich hoffe inständig, dass ich da nicht die Einzige bin. 
Die Puschen lagen schon vor unserem Urlaub zugeschnitten da. Heute habe ich sie endlich fertig bekommen. Es fehlt nur noch der Gummi, aber meine Männer hat die Geduld mit mir verlassen.
Zum vorzeigen reicht es aber trotzdem.
Ich habe den Spann diesmal nach oben hin verlängert. Dann schlägt sich der Bogen hübsch über den Gummi. Bei meinem nächsten Versuch werde ich die Rundung noch etwas großzügiger zuschneiden.

Und zum Schluss gibt es noch einen kleinen Einblick in meine Stoffbeute.
Der Besuch bei hilco hat sich echt gelohnt. Der Garagenverkauf ist ein absoluter Tipp. Wer kleinere Rester braucht oder mag kann sich hier mit den schönsten Stöffchen eindecken. Die Musterproben sind zum Teil recht großzügig geschnitten. Aber auch B-Ware und Rollenrester gibt es reichlichst.
So habe ich alle möglichen Ringelbündchen gehamstert. Denn für Babybündchen und Jackentaschen reicht es alle mal aus. Manche reichen sogar für Mützen usw. aus.  Einige der Stoffe brauche ich für das Weihnachtsgeschenk der Möhre. Sie wünscht sich neue Klamotten für die Puppen. Und dafür sind die Stückchen ideal.
Aber das beste waren trotzdem die Neuen Stöffchen mal durchzustreicheln, die es momentan gibt. So habe ich mir einen tollen Überblick  über Frotte, Jersey, Campan, Nicky und Kuschelsweat verschaffen können. Hach einfach herrlich...


So genug erst einmal für jetzt, euch noch einen schönen Herbsttag!
LG Andrea