Freitag, 11. November 2011

Ich brauche eure Hilfe

Ihr Lieben, ich habe folgendes Problem mit meinem Brüderchen. Wie man zwischen den Zeilen ja schon lesen konnte habe ich eine Näh- und Stickmaschine. Bis her hat sie bis auf "Kleinigkeiten" wirklich gut funktioniert und ich bin mit den Ergebnissen auch echt zufrieden. Seit vorgestern habe ich aber ständige Fehlermeldungen. Sie zeigt mir aller 10 Stiche an, dass der Faden gerissen sei und neu eingefädelt werden muss. Dabei stoppt sie natürlich jedesmal den Nähvorgang automatisch ab. Es ist wahrlich zum verzweifeln. Manchmal hat es bei mir geholfen zwischen nähen und sticken zu wechseln, damit haben sich schon viele kleine Problemchen lösen lassen. Nur diesmal nicht, auch beim Sticken stoppt er ständig. Außerdem stimmt das Nahtbild nicht hundertprozentig.
Ich habe mehrfach jetzt das Innenleben gereinigt, etwas geölt und x-Fach wieder zusammengesetzt aber nichts hat sich geändert.
Kennt ihr also so ein Problem oder wisst einen Rat? Ansonsten muss ich sie jetzt wirklich noch einschicken und das wäre so kurz vor Weihnachten der absolute SuperGAU.

Ein paar Kleinigkeiten hatte ich schon vorbereitet. Ich habe Luftballonhüllen, Tatuta´sund eine Fleece-Patchdecke zugeschnitten und wollte das ganze nun fix zusammen nähen um wieder etwas vorwärts zu kommen. 
Bei der Decke habe ich mal wieder versucht meinen eh viel zu großen Resterberg abzubauen. Dabei habe ich eben größere und Kleinere Fleecerester über gehabt. Sie hätten aber zu nichts wirklich mehr gereicht, daher habe ich mir schnell zwei Schablonen gebastelt und drauf los geschnitten. Alles in genügender Anzahl, dass auch das Muster (vorher ausgetüftelt) auch stimmt. Auf dem Boden habe ich dann durch hin und her schieben die Farbzusammenstellung festgelegt und festgehalten. Frauch kann sich so was nie merken. 
Im Nachhinein habe ich mir dann aber gedacht: wie schusselig kann einer alleine denn sein. Nur weil  meine 4 kleinen Quadrate das Maß des Großen haben, muss das nach dem Nähen noch lange nicht so sein. AHHHHHHHH zum verzweifeln. Mal wieder ein mörderischer Denkfehler. Wenigstens kann man diesmal was wegschneiden und muss nix ran nähen. Also das mit der Schnittplanung überlasse ich dann doch lieber anderen oder frage in solchen mathematischen Dingen lieber noch mal den Ehemann!
Mal sehen wenn ich euch das Ganze fertig präsentieren kann. Auf jedenFall wünsche ich euch einen schönen Abend, tolle Martinsumzüge und ein ganz tolles Wochenende.
LG Andrea
leider sieht man die Farben nicht so gut

Kommentare:

  1. Das hört sich nicht so gut an und einen wirklichen guten Rat habe ich leider auch nicht für dich.

    Ich habe auch eine kombinierte Stick/Nähma, die öfters mal spinnt (... jedoch andere Fehler). Was bei meiner Nähma hilft, ist das 'richtige' Aussaugen. D.h. ich habe an der Staubsaugerdüse einen Strohhalm mit Klebeband befestigt und sauge damit die komplette Nähma aus ... also mit abgeschraubter Platte und auch dort, wo das Garn reinkommt. Danach hat sie immer wieder ordentlich genäht. Probiere es doch auch einmal. Ein Versuch ist es wert.

    Viel Erfolg!
    LG
    Heike

    AntwortenLöschen
  2. Die Decke wird doch klasse! Was für eine Arbeit...
    Leider kann ich Dir keinen Tip geben. Ich habe getrennte Näh- und Stickmaschinen. Was bei Nähmaschine und Ovi manchmal gut hilft: mein Mann pustet sie mit Hilfe eines Kompressors komplett aus.
    Ich wünsche Dir viel Erfolg!
    LG,
    Ines

    AntwortenLöschen
  3. hach, entschuldige mal, aber das tut richtig gut... nicht dass mit der Näh-Stick-Maschine sondern dass mit der Größe der Quadrate!!! Willkommen im Club!! Bist mir richtig sympathisch!!

    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen