Freitag, 29. April 2011

Sonnenhut

Nun fehlte uns bei teilweise ganz tollen Sonnenschein tatsächlich noch ein Sommerhut, der auch Jungstauglich ist. Und da kam uns Schnabelinas Sommerhutschnitt gerade richtig Glücklicherweise war Rosi so lieb und hat ihn auch in großen Größen entworfen. Danke, genau das haben wir gebraucht. 
Ich habe die Vorlage noch ein wenig abgewandelt. an stelle des Tunnelzuges habe ich ein Webband auf den Oberhut genäht und dieses als Tunnel für eine Gummikordel genutzt. Ich finde so wird das ganze noch etwas flexibler, außerdem spare ich mir die Mühe mit den Bindebändern nähen. Durch den Kordelstopper geht auch keine Schleife auf. Für kleine Kinder, die auch in der Kutsche liegen ist es sicherlich keine Lösung, aber da lässt sich durch ein Gummiband sicherlich etwas austüfteln.
Der schönste Lohn für eine nähende Mama: der Hut wurde sofort akzeptiert und in der Sonne getragen. :-)
LG Andrea
Aus Tante Ema Stoffen in Hellblau und einer Roten Gummikordel

Mittwoch, 27. April 2011

Ich bin vollkommen begeistert

Ein kleiner Schlafanzug aus super kuscheligem BW Stoff. Den habe ich schon lange aufgehoben und mich nicht getraut ihn zu verwenden. Aber nun ist auch seine Zeit gekommen. :-)
nicht nur das ich jetzt die Bilder wieder zeigen kann. Eigentlich bin ich vielmehr von der Zwergenverpackung begeistert. Ich hätte nie gedacht das dieser Amerikanische Ausschnitt so einfach zu nähen ist. Ich hatte zwar einen ähnlichen Schnitt in einer Ottobre Zeitung gesehen, mich aber nie ran gewagt. Aber dank den Farbenmixern sind auch solche Hingucker kein Problem. Einfach spitze. Schade das ich das erst jetzt für mich entdecke, denn für unsere Locke wäre das genau das richtige gewesen. Er brauchte oft größere Sachen, weil er in seiner Größe den Kopf nicht durch brachte. Ich muss mal nach Schnitten suchen, bei denen ich es auch in Groß mit Amerikanischen Ausschnitt basteln kann. Denn das Problem haben wir bis jetzt. Ein Grund mehr Kleidung selber zu nähen. Denn für unsere Beiden muss ich immer den Halsausschnitt größer machen und anpassen. Also nix mit von der Stange kaufen, das passt sehr selten wirklich gut.

Außerdem brauchte Frau auch noch ein Täschchen für ihr Strickzeug. Den Schnitt habe ich schon so oft probiert und nie war es perfekt gelungen. Auch jetzt nicht, aber das Strickzeug passt rein und das ist mir wichtiger als perfektes aussehen. Denn für unseren Urlaub muss ich mein Strickzeug noch gut verpacken.
perfekt für kleinere Nadeln, dann passt auch der Knäul mit rein. :-)
Und zu guter Letzt noch eine Zwergenhose an der ich langsam aber sicher auch verzweifle. Da die Hose komplett gedoppelt wird, habe ich mit dem Bund so meine Schwierigkeiten. Aber noch einmal auftrennen und noch mal nähen und dann hoffe ich das es hinhaut. Und wenn es wieder nix wird dann nähe ich eben die einfache Hose. So ätsch...
LG Andrea
Die Hose ist aus Fleece und Nicki genäht und hat auch zwei ganz liebe Tiere zum aufpeppen bekommen

Dienstag, 26. April 2011

Die liebe Technik

hat mir einen mächtigen Strich durch die Rechnung gemacht. Ich habe so einiges genäht und wollte es euch noch zeigen, doch dummerweise hat sich unser Rechner verabschiedet und damit auch die Bildprogramme. Nun gut so wird es eben noch ein Weilchen dauern bis ich euch die Bilder nachliefern kann, aber sie kommen garantiert. Ich habe noch ein wenig die Zwergenverpackung ausprobiert und ein Kleidchen liegt auch halbfertig da. Also seid gespannt. 
LG Andrea

Montag, 11. April 2011

Der Stoff hat gereicht

Für einen Römö hat es noch gelangt. Und wie bei dem Langeneß auch, werden am unterem Rand noch so 5cm Stoff weichen müssen, damit wirklich auch Bein zu sehen ist. Außerdem bin ich noch mit einem Safari Längsgeteilt Shirt beschäftigt. Doch so richtig will es nicht fertig werden. Aber dafür habe ich im Garten einen riesen Haufen weg gehäckselt. Und ich bin ehrlich: dieser Haufen hat mich auch bezwungen. Von dem her werde ich mich nun gemütlich mit einem Film in mein Bettchen verziehen und mich ausruhen. Da muss das nähen nun mal warten, aber im Moment würde ich an der Maschine einschlafen. Bald gibts auch wieder neue Bilder, versprochen.  Euch noch einen guten Abend.
LG Andrea

Freitag, 8. April 2011

Mach mal Halblang

Wie gesagt, wir brauchen kurze Hosen. Und die waren wirklich super schnell fertig. Da wird selbst beim Mittagsschlaf was fertig. Manchmal hab ich das Gefühl ich brauche zum Zuschneiden und versäubern die meiste Zeit, das nähen an sich dauert gar nicht so lange. Aber gut.
Diese tollen kleinen Hosen gibt es sogar mal im Doppelpack, da mir das Webband von Maki so gefallen hat. Der Stoff ist diesmal Cordura mit Lycra Anteil (wenn ich nicht ganz irre). Das tolle daran ist, er ist super elastisch und macht jede Bewegung in jede Richtung mit. Außerdem super atmungsaktiv, schnelltrocknent und wunderbar griffig. Dieser Cordura fühlt sich ganz leicht und luftig an.
Zum verarbeiten braucht es auch nicht viel. Denn er ist ganz einfach zu verarbeiten, auch unter der Ovi macht er keine Mucken wie manch andere Stoffe. Vielleicht fällt ja auch ein Rock für mich dabei ab. Es ist noch etwas Stoff übrig, vielleicht reicht der Rest ja noch für einen Römö. Mal sehn.
Bis dahin. LG Andrea

einmal 86/92 und einmal 110/116

Donnerstag, 7. April 2011

Geschenk Nr. 2

Ich habe es geschafft, der Bezug ist fertig. Dummerweise lässt sich der Name etwas schwer lesen. Der Stoff war doch ein Hauch zu dunkel. Ärgerlich, aber nun auch nicht mehr zu ändern. An und für sich finde ich es aber doch ganz hübsch. Frau liest ja manchmal nur die Hälfte, wie ihr ja wisst, von dem her war ich doch etwas erschrocken wie breit das Kissen ist, ich dachte es wäre nur 60cm breit und nicht 80cm. Naja da hat die Kleine Dame etwas länger was davon. Auch nicht schlecht. 
So langsam leert sich mein noch fertig zu nähen Haufen. Ein tolles Gefühl, wenn dieser Umstand nicht zu neuen Projekten anregen würde. So mit wächst der Haufen mit: das wollte ich schon lange mal nähen. Eine verzwickte Sache. Nähsucht ist aber auch was schlimmes. Nur gut das die Ergebnisse nicht Gesundheitsschädlich sind, sondern der Familie nützen. :-) Als nächstes brauchen wir aber dringend noch kurze Hosen, wenn das mit dem Wetter so weitergeht. Also werde ich mich nach der Wäscheschlacht mal an die Stöffchen machen und Hosen zuschneiden.
Ich wünsche euch einen super sonnigen Tag! 
LG Andrea
Aus Karobaumwolle und Blümchenkörper.

Mittwoch, 6. April 2011

Mein erster Langeneß

Ich bin so stolz, denn mein erster Langeneß ist nicht nur schnell fertig gewesen, nein er passt auch auf Anhieb. Juhuu :-) 
Ich habe geblümten Cordstoff mit Blümchenkörper gemixt. Und ich muss sagen, es fühlt sich unheimlich gut an. Also von dem Schnitt werde ich noch mehr Sommerröcke nähen. Nur muss ich beim Nächsten die Länge etwas einkürzen. Denn ich alter Schrumpfgermane verschwinde sonst ganz, dann ist da nix mehr mit Bein zeigen. Fazit: ein toller super einfacher Schnitt, der durch viele Kleinigkeiten super peppich und kreativ werden kann. Mal schauen was mir da so alles einfällt. Bis dahin werde ich aber erst noch einen Kissenbezug fertigmachen müssen. Damit wir auch endlich mal die Neuankömmlinge begrüßen können. 
Bis dahin, seid lieb gegrüßt.  Andrea

Dienstag, 5. April 2011

Stück für Stück

wächst die kleine Ausgehgarnitur des Herrn Neffen. Ich habe mich endlich aufgerafft weiterzumachen. Denn die Babygeschenke (die noch zu machen sind ) stapeln sich. Eigentlich etwas wunderbares, denn es gibt bei uns wieder mehr Kinder. Nichts desto trotz, meine Maschine kann auch immer nur eines auf einmal. Und so habe ich von den Multimützen einmal die kleinste Größe genäht. Wahnsinn wie klein die Mäuse mal waren. Dieses Exemplar wäre uns in der Klinik wahrscheinlich schon zu klein gewesen. Aber es kann ja nicht jedes Kind solch ein Dicknischel sein. Also hoffen wir das Beste. Passend zur Mütze gibt es natürlich noch ein Tüchlein. Dank den Kam Snaps ja Problemlos beidseitig zu nutzen.
Das Tuch ist aus dem Knotenmützen e-Book (glaub ich zumindest)
Für eine Junge Dame gibt es dann noch eine Zwergenjacke. Auch dies kann man komplett wenden und von beiden Seiten tragen. Eine tolle Sache. Da müssen es nicht immer aufwendige Stickereien sein. Ein toll gemusterter Jersey tut es genau so gut. Außerdem sind Geschenke so schneller gemacht, das darf man ja auch nicht vergessen. Gerade wenn sich alles Stapelt. Schade das ich den Schnitt nicht schon bei meinen hatte.
So sieht sie von außen aus

und so von innen
Außerdem wollte ich euch noch unsere kleine Mützenparade zeigen. Da meine Kinder ein unglaubliches Talent haben ihre Mützen zu verbummeln und zu verstecken brauchen wir ein paar mehr. Das ist die Kleine Auswahl unserer Locke. Zu seiner Verteidigung: es sind auch unterschiedliche Größen, wie man gut sehen kann. Wer also eine Mütze braucht: macht die, so vielfältig gibt es kaum einen Zweiten Schnitt. Egal in welcher Größe, die ist immer ein Hingucker.
Ich mach dann mal weiter. Ich will meinen Rock noch fertigbrinegn und der Poncho liegt auch schon eine Weile halbfertig bei der Nähma. Also ran ans Werk. Die Ergbenisse gibts dann später zu sehen, in ganzer Schönheit. :-)
LG Andrea