Montag, 7. März 2011

Ich h... Fasching


Es gibt nur wenig was ich noch weniger mag als dieses zweifelhafte Ereignis jedes Jahr. Nun hat es mich aber doch eingeholt und ich muss bis Morgen (*obergrummel*) ein Kostüm für unsere Möhre an den Start bringen, denn diese kleine Dame freut sich wie Bolle auf das Fest. Da mir meine Stoffe doch etwas schade waren für irgend ein Kostüm was keiner je wieder braucht, habe ich eine alte halbfertige Hose herausgewühlt und aus einem Resterstoff noch eine schnelle Imke genäht. Fertig aus. Aber ich glaube das wird der Möhre keinen Abbruch tun, sie wird sicherlich viel Spaß damit haben. Und ich hoffe aus das nächste Jahr, wenn ich hoffentlich wieder drum herum komme, weil wir vielleicht wieder weg sind in der Zeit. :-) 

LG Andrea



Hinten fehlen nur noch die Träger, denen werde ich je noch einen Kam-Snap verpassen und dann wird es auch ganz gut passen.
Nein das Bein sieht nicht nur schief aus, das ist es auch. Wahrscheinlich ein Grund, warum die Hose nie zur Vollendung kam. Aber für diesen Zweck ist es perfekt. Auf dem Schienbein sowie dem Po habe ich noch kleine Taschen aufgenäht. Die Webbänder hatte sich unsere Möhre damals schon ausgesucht gehabt. Der Stoff war mal eine alte durchgenuffelte Jeans von mir. Ich finde es zwar toll alte Stoffe noch mal zu nutzen, nur ist es ein echtes gefummel, die Schnitteile im Fadenlauf auf ein Hosenbein zu bannen. Ganz ehrlich, das ist nix für die Mama!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen