Donnerstag, 24. März 2011

Der Schrank füllt sich

Da unsere Locke nun seinen 2. Geburtstag feiern durfte, gabs auch eine Softshelljacke. Nun kann er mit Papa im Doppelpack gehen. Leider gab es zur damaligen Zeit nur schwarzen, dreilagigen Softshell. Aber durch die bunten Aufbügler, sieht es trotzdem sehr Kinderfreundlich aus. Softshell mag es ab und zu mal gebügelt zu werden, von dem her ist es eine Perfekte Möglichkeit zur Verzierung. Ausgiebige Stickerein hingegen sind der Tot für die Gewebeeigenschaften. Gerade wenn er wasserabweisend und winddicht ist. So viel Nahtversiegelung kann man gar nicht aufbügeln, wie Löcher reingehämmert werden. Ich fand es immer schade das Outdoorläden erst ab Gr. 116 Kleidung verkauften. Aber Familien die viel draußen sind haben nun mal auch die kleineren Kinder dabei. Warum also nur in die 0 8 15 Gummiklamotte stopfen, wenn es doch auch atmungsaktiv und wasserabweisend (bis dicht) geht. Ich bin froh das ich den Outdoortipp beim Bunten Kleeblatt gefunden habe. Nie wieder ohne, aber gern auch günstiger selbstgemacht. Die Stoffe  hier sind günstig aber in einer super Qualität. Probiert es aus.
LG Andrea
Von hinten strahlt eine hellblaue Giraffe. Die Steppnähte habe ich mit Apfelgrünen Zickzacknähten abgesteppt. Das gibt zusätzlich Farbe.

Ich habe an die Jacke Reflektorpaspeln aufgenäht. Gerade für Kinder super wichtig. Außerdem wird sie so am Abend etwas heller.

Passend zur teils grünen Jacke noch eine grüne Zipfelmütze aus den Multimützenmix. Ein echt toller Schnitt. Nix sitzt besser über den Ohren. Ich habe noch Kordeln angenäht, damit Mann auch Mütze auflässt. Nicht zwangsläufig nötig aber trotzdem nützlich.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen