Montag, 7. Februar 2011

Und noch ein paar Kleinigkeiten

Nach dem Motto nichts kommt um habe ich einige Rester verwertet und mir ein Nadelkissen genäht. einfach zwei Rechtecke übereinanander genäht (rechts auf rechts), durch ein kleine Wendeöffnung gedreht und mit Rester der Steppwatte unserer Patchworkdecke, bzw. Jacke gefüllt, damit es schön dick wird. Schon fertig. Wircklich eine Sache von nicht einmal 5 Minuten. Super Praktisch!

Es fehlen nur noch die gelben Bündchen, dann kann losgekuschelt werden.

Es werden Schlafanzüge gebraucht und da bei mir noch etwas Velournicky herumlag habe ich einen Ottobre Schlafanzug zusammengestoppelt. Dumm nur das der Velour so spiegelt, damit sieht er so etwas seltsam aus. In Natur ist es für einen Jungen echt schön. Und damit es nicht ganz so trist aussieht habe ich noch ein paar Button aufgenäht die ich vor einer Weile mal gestickt hatte. Einfach mit ein paar Zierstichen fixiert und fertig.

Auch das ist noch ein kleines Resterprojekt. Zwar noch etwas zu klein, aber noch ein wenig größer ist es eine tolle Möglichkeit für ein Babyschmusetuch, Für ein schnelles Mitbringsel schön, schnell und nützlich. Nicht nur für den Beschenkten auch die Resterkiste freut sich über den neu gewonnenen Platz, auch wenn es bestimmt  nicht lange so sein wird. :-) Ich kenne mich doch!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen